Sie sind hier: Region >

Stadt pflanzt gemeinsam mit den Jungen Jägern fast 2.000 Jungpflanzen



Wolfsburg

Stadt pflanzt gemeinsam mit den Jungen Jägern fast 2.000 Jungpflanzen

Die angelegte Gehölzpflanzung dient dem Biotopverbund und schafft Lebens-, Brut- und Nahrungsstätten für die dort lebenden Arten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Im November 2019 wurde der Startschuss für die gemeinsamen Pflanzaktionen des Geschäftsbereiches Grün der Stadt Wolfsburg mit den Jungen Jägern gegeben. Auch in diesem Jahr bewiesen die Jungen Jäger ihre Tatkräftigkeit und ihren Einsatz für den Klima- und Naturschutz. Am 17. Oktober pflanzten sie in Kooperation mit dem Geschäftsbereich Grün erneut fast 2.000 Jungpflanzen auf einer städtischen Fläche in Neindorf, zwischen Hehlingen und Almke. Das teilt die Stadt Wolfsburg in einer Pressemeldung mit.



Die angelegte Gehölzpflanzung dient dem Biotopverbund und schafft Lebens-, Brut- und Nahrungsstätten für die dort lebenden Arten: ein wichtiger Beitrag für den Natur- und Artenschutz zur Kompensation von Eingriffen in Natur und Landschaft, die mit dem Bau neuer Radwege im Stadtgebiet einhergingen. Die Stadt Wolfsburg freut sich sehr über das ehrenamtliche Engagement der Jungen Jäger und weiß, dass sie hier einen zuverlässigen Partner an ihrer Seite hat.


zur Startseite