Sie sind hier: Region >

Stadt Salzgitter strebt neues Altkleiderentsorgungskonzept an



Salzgitter

Stadt Salzgitter strebt neues Altkleiderentsorgungskonzept an

von Nino Milizia


Ein neues Konzept soll das Aufstellen von Altkleidercontainern regeln. Symbolfoto: Pixabay
Ein neues Konzept soll das Aufstellen von Altkleidercontainern regeln. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Salzgitter. Ein neues Konzept zur Altkleiderentsorgung findet derzeit seinen Weg in Salzgitters politische Gremien. So sollen nun nur noch speziell ausgewiesene Bereiche in Kombination mit Sondernutzungserlaubnissen zum Aufstellen von Altkleidercontainern genutzt werden. Nur so könne Missbrauch enttarnt sowie die Sauberkeit öffentlicher Straßen gewährleistet werden.



In den Jahren 2016 und 2017 waren in der Stadt Salzgitter 300 Altkleidercontainer von insgesamt 18 gewerblichen Sammlern beantragt, was im Vergleich zu anderen Kommunen eine immens hohe Zahl sei. Nun müsse die Stadt entscheiden, wie viele Anträge sie zukünftig bewilligen wolle. Würde man nämlich allen Anträgen stattgeben, so würde dies das Stadtbild erheblich beeinträchtigen. Aber nicht nur das Stadtbild, sondern auch andere Gründe liegen diesem politischen Vorstoß zugrunde: Ziel sei es, die einhergehenden Verunreinigungen des öffentlichen Straßenraumes zu verringern, illegal aufgestellte Behälter leichter identifizieren und unzulässige Altkleidersammlungen besser ahnden zu können. Die Begrenzung der Stellflächen würde auch den Aufwand für die Überwachung der Containerstandorte verringern und ein zügiges Beseitigen von Störungen und Verunreinigungen sicherstellen. So lautet es zumindest in der Beschlussvorlage.

Ein weiteres Ziel sei die Verbesserung der Verkehrssicherheit. An Einmündungen und Kreuzungen sei es in der Vergangenheit zu Sichtbehinderungen der Verkehrsteilnehmer durch Container gekommen. Ein wohlüberlegtes Festlegen der Standorte erscheint somit sinnvoll. Außerdem verspricht man sich durch die konzeptionellen Änderungen höhere Einnahmen durch die zu beantragenden Sondernutzungserlaubnisse und eine erhöhte Rechtssicherheit in derzeitig laufenden und zukünftigen Klageverfahren.


zur Startseite