whatshotTopStory

Stadt stellt ein: Neue Mitarbeiter für Flüchtlingsarbeit gesucht

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

23.12.2015




Braunschweig. Neue Stellen zu besetzen: der Rat der Stadt Braunschweig hat am Montag die Verwaltung ermächtigt Stellen zu besetzen, bei denen ein unabweisbarer Bedarf im Zusammenhang mit der Zuteilung von Flüchtlingen besteht. Dabei handelt es sich um insgesamt 58 Planstellen, von denen die Mehrheit (45) für Unterbringung, Betreuung und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erforderlich sind. So werden 22 Hausmeister für die Unterkünfte, zehn Sozialarbeiter und 13 Verwaltungskräfte für verschiedene Aufgabenbereiche gesucht.

Hinzu kommen elf weitere Planstellen für Planung, Bau sowie Genehmigung von Flüchtlingsunterkünften und die finanzielle Abwicklung sowie zwei Planstellen für die Sachbearbeitung von Ausländerangelegenheiten. Die Ermächtigung durch den Rat steckt einen Rahmen ab, in dem die Verwaltung Stellen schaffen kann. Das Personal wird entsprechend dem tatsächlichen Bedarf eingestellt, der aufgrund der Zuteilungszahlen und der konkreten Unterbringungs- und Betreuungsnotwendigkeiten entsteht. Die Verwaltung wird den Gremien entsprechend öffentlich berichten.

Die Ausschreibungen mit allen Angaben zu den Aufgabenbereichen, dem Umfang der Beschäftigungen, zu den Anforderungsprofilen einschließlich der geforderten Qualifikationen und zu den Bewerbungsfristen stehen im Internet unter www.braunschweig.de/stellenausschreibung.


zur Startseite