Helmstedt

Stadtbücherei bietet Onleihe unabhängig von Schließung an

Die Ausleihe von digitalen Medien kann auch während der Schließung stattfinden.

Yvonne Bowman zeigt die Onleihe.
Yvonne Bowman zeigt die Onleihe. Foto: Stadt Helmstedt, M. Hartmann

Artikel teilen per:

12.11.2020

Helmstedt. Wegen der geltenden Regelungen im Rahmen der Corona-Pandemie bleibt die Stadtbücherei Helmstedt voraussichtlich bis zum 30. November geschlossen. Das betrifft jedoch nicht die Ausleihe von digitalen Medien. Für alle Lesefreundinnen und –freunde steht die „Onleihe“ in der Stadtbücherei auch in diesen Zeiten bereit. Dies teilt die Stadt Helmstedt in einer Pressemitteilung mit.



„Um die digitalen Medien wie Bücher, Hörbücher oder Zeitschriften nutzen zu können, benötigt man lediglich einen gültigen Ausweis der Stadtbücherei und einen Rechner mit Internetanschluss“, erläutert Bücherei-Leiterin Yvonne Bowman. Für alle Interessierten, die bisher noch kein Nutzer der Stadtbücherei sind und Interesse an der Onleihe haben, stehe das Büchereiteam unter der Telefon-Nummer 05351-543645 oder per e-mail buecherei@stadt-helmstedt.de gern zur Verfügung.

Darüber hinaus weist Yvonne Bowman darauf hin, dass während der jetzt geltenden Schließung keine Säumnisgebühren für ausgeliehene Medien anfallen, da diese automatisch verlängert würden. „Wir würden uns freuen, wenn wir neue Nutzerinnen und Nutzer mit der Möglichkeit der Onleihe gewinnen können“, macht Bowman deutlich. Mehr noch würden sich die Büchereileiterin und ihr Team jedoch darauf freuen, Leserinnen und Leser bald wieder in der Stadtbücherei persönlich begrüßen zu können.


zur Startseite