Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Stadtbücherei legt Fokus auf Stärkung der Lesekompetenz



Wolfenbüttel

Stadtbücherei legt Fokus auf Stärkung der Lesekompetenz

von Anke Donner


Alexandra Hupp, Sigrid Schaper, Martin Geißler, Marco und Almut Runge, Sabine Siermann, Alexandra Lütgeharm und Sarah Blau stellten die neuen Projekte vor. Foto: Anke Donner
Alexandra Hupp, Sigrid Schaper, Martin Geißler, Marco und Almut Runge, Sabine Siermann, Alexandra Lütgeharm und Sarah Blau stellten die neuen Projekte vor. Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Am 1. Oktober starten mehrere Projekte in der Stadtbücherei, die eng mit dem neuen Konzept, das im Mai 2018 vom Rat der Stadt Wolfenbüttel verabschiedet wurde, verbunden sind. Am heutigen Dienstag wurden die neuen Projekte vorgestellt, die sich verstärkt Familien mit kleinen Kindern widmen.



So möchte man diese beim Erwerb von Sprach- und Lesefähigkeiten unterstützen, teilte Alexandra Hupp vom Kulturbüro der Stadt mit. "Lesen ist ein existenzieller Baustein unseres Lebens. Studien belegen, dass Kinder im Grundschulalter immer schlechter lesen und schreiben können. Wir als Kommune sehen uns in der Pflicht, die Lesekompetenz bei Kindern zu stärken", so Hupp.

Die Stadtbücherei will sich daher, dank des neuen Konzepts, in den kommenden Jahren verstärkt Familien mit kleinen Kindern öffnen, um beim Erwerb von Sprach- und Lesefähigkeiten zu unterstützen. Ab Oktober 2018 wird die Welt der Bücher und Geschichten in fröhlichen Aktionen schon für die Allerkleinsten zwischen sechs Monaten und drei Jahren lebendig.

Kinderarztpraxen werden eingebunden


Sarah Blau und Alexandra Lütgeharm sind für die Ausarbeitung und die Umsetzung der neuen Projekte zuständig und stellten die ersten Maßnahmen vor. Darunter das landesweite Programm "Lesestart Niedersachsen", dem sich die Stadt Wolfenbüttel ab diesem Jahr anschließen wird. Das Projekt Lesestart-Niedersachsen wird in Wolfenbüttel in Kooperation mit vier Kinderarztpraxen durchgeführt. Dabei wird vom Land Niedersachsen ein Kontingent an Lesestart-Taschen zur Verfügung gestellt und von den teilnehmenden Praxen im der U6 verteilt. Die Tasche enthalt ein Pappbilderbuch, ein Poster, ein Lesestart-Tagebuch sowie einen Vorleseratgeber für Eltern. Frau Dr. Ferger, Herr Dr. Zense. Herr Dr. Loch, Dr. Busch. Herr Schiekirka. Dr. Mora, Herr Drexler und Herr Jentsch unterstrichen in einem Vor-Ort Gespräch in der Stadtbücherei die Notwendigkeit, die Beschäftigung mit Sprache, Literatur und Büchern möglichst früh im Alltag der Kinder und ihren Familien zu verankern.

Lesestart-Niedersachsen ist ein landesweites Projekt zur frühkindlichen Leseförderung durch öffentliche Bibliotheken und wird durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) finanziert. Landesweit sind etwa 120 Büchereien beteiligt.


Im Zuge des Projekts bietet die Stadtbüchereiauch weitere Aktionen für Kinder und ihre Eltern an.Jeden ersten Mittwoch im Monat laden zwei Mitarbeiterinnen zum offenes Treffen für junge Familien ein, in lockerer Runde neue Kinderbücher auszuprobieren. Neue Fingerspiele und witzige Reime machen sowohl Kindern als auch Eltern Spat. Alle Eltern mit Kindern zwischen sechs Monaten und drei Jahren sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Jeden Mittwoch im Monat von 10 bis 12 Uhr. Das erste treffen findet am 7. November 2018 statt und steht ganz im Zeichen des Herbstes.

Neue Seh-Erlebnisse im Bilderbuchkino


Durch einen neuen großen portablen Flachbildschirm wird das beliebte Bilderbuchkino in der Stadtbücherei noch spannender.
Jeden ersten Freitag im Monat, um 15:30 Uhr, für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Nächster Termin: 5. Oktober 2018. Präsentiert wird: »Als Papa mir das Weltall zeigte«.

Die Stadtbücherei auf Reisen


Mit dem aus Japan stammenden Kamishibai-Theater zieht es As Stadtbücherei dorthin, wo sich viele Kinder treffen. Wörtlich übersetzt bedeutet Kamishibai »Papiertheater«. Es sind fröhliche Geschichten für Kinder jeden Alters, die von einer Mitarbeiterin der Stadtbücherei anhand schön gemalter Bilder erzählt werden Regelmäßig im Bauwagen ans Spielplatz M der Wallstraße. Nächster Termin: 10. Oktober 2018, um 15:30 Uhr. Weitere Termine sind für die Adventszeit in Planung,

Bücherkisten


Für den Start in das Leseabenteuer bietet die Stadtbücherei verschiedene altersgerechte Bücherboxen an. Die Ausstattung dieser Boxen wird großzügig unterstützt von den ortsansässigen Buchhandlungen Bücher Behr und Steuber. Zunächst werden die Bücherkisten in den am »Lesestart Niedersachsen» beteiligten Kinderarztpraxen stehen. Die Boxen werden durch Mitarbeiter der Bücherei alle drei Monate ausgetauscht.Weitere Bücherkisten und Standorte sind noch in Planung.

Rückgabebox für entliehene Medien und Erinnerungsmail


Als zusätzliche Serviceleistung ist eine öffentliche Rückgabebox inPlanung, die bis Dezember 2018 in Betrieb gehen soll. Außerdem ist es ab sofort möglich, eine elektronische Erinnerungsmitteilung für ausgeliehene Medien zu erhalten. Dazu müssen sich die interessierten Nutzerinnen und Nutzer einmalig mit ihrer Mailadresse in der Stadtbücherei melden, um dann drei Tage vor dem Fälligkeitstermin an die Rückgabe erinnert zu werden.


zur Startseite