Sie sind hier: Region >

Stadtempfang für Prof. Dr. Carl H. Hahn zu Ehren seines 90.



Wolfsburg

Stadtempfang für Prof. Dr. Carl H. Hahn zu Ehren seines 90.


Hans Dieter Pötsch (Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen AG, links) und Oberbürgermeister Klaus Mohrs (rechts) gratulieren Prof. Dr. Carl H. Hahn (Mitte). Foto: Stadt Wolfsburg Foto: Stadt Wolfburg

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Aus Anlass seines 90. Geburtstags hat die Stadt Wolfsburg einen Empfang für Prof. Dr. Carl H. Hahn ausgerichtet. Im Kunstmuseum Wolfsburg würdigten rund 130 geladene Gäste das Leben und Wirken des Wolfsburger Ehrenbürgers - darunter Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Hans-Dieter Pötsch, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen AG.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs hob in seiner Laudatio das Engagement von Prof. Dr. Carl H. Hahn für die Entwicklung Wolfsburgs hervor: „Herr Professor Hahn ist früher wie heute ein unglaublich engagierter Wolfsburger. Immer wieder macht er hervorragende Vorschläge für die Stadtentwicklung. Als Beispiel kann das Vorzeigeprojekt ,Early Birds´ genannt werden, ein Lern- und Sprachprogramm für Kindergarten- und Vorschulkinder, das Professor Hahn mitinitiiert hat. Das Projekt der zweisprachigen Förderung erweitert und fördert die Toleranz und Weltoffenheit in Wolfsburg auch bei unseren kleinsten Stadtbürgern. Es ist eine gute Investition in die Zukunft der Stadt, die durch den globalen Handel zu ihrer eigentlichen Größe und Bedeutung gewachsen ist. An dieser Entwicklung hat Prof. Hahn beruflich und auch ehrenamtlich einen großen Anteil.“

Prof. Carl H. Hahn ist in Chemnitz geboren worden und war von 1982 bis 1992 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. Anschließend wechselte er in den Aufsichtsrat des Unternehmens, dem er bis 1997 angehörte. 1990 verlieh der Rat der Stadt Wolfsburg Prof. Dr. Carl H. Hahn das Ehrenbürgerrecht für seine außerordentlichen Verdienste durch zahlreiche Initiativen und Unterstützungen auf wirtschaftlichem, kulturellem und sozialem Gebiet.


zur Startseite