whatshotTopStory

Stadthalle kündigt stärkere Sicherheitskontrollen an


Bei einigen Veranstaltungen werden in der Stadthalle und der Volkswagenhalle stärkere Sicherheitskontrollen durchgeführt. Foto: Sina Rühland
Bei einigen Veranstaltungen werden in der Stadthalle und der Volkswagenhalle stärkere Sicherheitskontrollen durchgeführt. Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

02.10.2017

Braunschweig. Taschen und Rucksäcke ab einer bestimmten Größe sind anlässlich einiger bevorstehenden Veranstaltungen in der Stadthalle nicht mehr gestattet. Dies teilte die Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH mit.



Das Verbot gilt für die Vorstellungen:

Kinder brauchen Musik – Unser Musical für (und) mit Rolf Zuckowski am Samstag, den 30.09.2017, das Konzert des Louis Spohr Orchesters, ebenfalls am Samstag, den 30.09.2017 und das Konzert vonReinhard May am Dienstag, den 3.10.2017.

Die Stadthalle Braunschweig Betriebsgesellschaft mbH weist in diesem Zusammenhang auf strengere Sicherheitskontrollen in der Stadthalle und Volkswagen Halle Braunschweig hin. Das Mitbringen von Taschen oder Rucksäcken, die das A4-Format überschreiten, ist nicht gestattet. Um den Kontrollaufwand in der Einlassphase zu minimieren, bittet der Betreiber der Hallen auf das Mitbringen von Taschen oder Rucksäcken dieser Größe grundsätzlich zu verzichten. Kostenpflichtige Aufbewahrungsmöglichkeiten für diese Taschen sind in einem begrenzten Umfang vor Ort vorhanden.

Es erleichtert die Arbeit des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes, wenn sich die Besucher von öffentlichen Publikumsveranstaltungen in der Stadthalle und Volkswagen Halle Braunschweig auf die notwendigsten Gegenstände (Portemonnaies, Schlüsselbund etc.) beschränken und rechtzeitig vor Beginn einer Veranstaltung erscheinen, um Verzögerungen während der Einlassphase zu vermeiden.


zur Startseite