Sie sind hier: Region >

Stadtputztag: 130 Personen ließen sich typisieren



Braunschweig

Stadtputztag: 130 Personen ließen sich typisieren

von Alexander Dontscheff


Im Ratssaal standen die Typisierungsbecher bereit. Fotos: Alexander Dontscheff
Im Ratssaal standen die Typisierungsbecher bereit. Fotos: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Artikel teilen per:

Braunschweig. Im Rahmen des Stadtputztages fand am heutigen Samstag von 11 bis 15 Uhr im Ratssaal des Rathauses eine Typisierungsaktion des Norddeutsches Knochenmark- und Stammzellspender-Registers (NKR) statt. Auch hier war Oberbürgermeister Ulrich Markurth Schirmherr.



Häufig sind Typisierungsaktionen mit einem konkreten, meist regionalen oder lokalen Schicksal verbunden, das die Menschen besonders stark zur Teilnahme motiviert. Doch bereits zum Schoduvel habe man gute Erfahrung mit einer davon losgelösten Typisierungsaktion gemacht, so Martin Jastrow vom NKR. "Das Gesundheitsamt der Stadt ist nun auf uns zu gekommen, um die Sache zu wiederholen", so Jastrow.

Zwei verschiedene Verfahren


Auch heute sei man zufrieden. "Das Wetter ist gut, und wir haben gut zu tun. Auch die hervorragendbesuchteAbschlussveranstaltungbringtviele Menschen zu uns", berichtet Jastrow. Im Ratssaal war es sowohl möglich, das Aufnahmeverfahren handschriftlichals auch gleich digital perComputer durchzuführen. Am Ende des Nachmittags verzeichnete das NKR 130 potentielle Spender.

Sinnvolle Hilfe


Zu ihnen gehörte auch Fabian Gerlich. "Ich glaube, dass es eine sinnvolle Hilfe ist", so der junge Mann. "Es tut mir weniger weh als den Betroffenen. Und ich würde mich auch freuen, wenn mir einer hilft, wenn ich Hilfe benötige."


Die Helferinnen nahmen die Daten der Freiwilligen auf. Foto: Dontscheff


Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/stadtputz-in-braunschweig-abschlussfeier-vor-dem-rathaus/


zur Startseite