Sie sind hier: Region >

Städtische Galerie Wolfsburg: "Noldes exotische Welten"



Wolfsburg

Städtische Galerie Wolfsburg: "Noldes exotische Welten"


Die Städtische Galerie im Schloss Wolfsburg. Foto: Eva Sorembik
Die Städtische Galerie im Schloss Wolfsburg. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Die Städtische Galerie Wolfsburg lädt am Dienstag 1. August um 18 Uhr zum Vortrag "Noldes exotische Welten" mit Dr. Janina Dahlmanns in den Dein.Raum ein, gibt die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung bekannt. Dr. Janiana Dahlmanns wird in ihrem Vortrag diese Reise des Künstlers und besonders seinen Blick auf exotische Welten beleuchten.



Emil Nolde wäre am 7. August 2017 150 Jahre alt geworden und anlässlich des Jubiläumsjahres „Nolde im Norden“ präsentiert die Städtische Galerie Wolfsburg in einer Studioausstellung noch bis zum 13. August 2017 ausgewählte Arbeiten aus dem Bestand der Nolde-Stiftung in Seebüll. Ausgehend von dem Aquarell „Japanisches Theater“ - das sich in der Sammlung der Städtischen Galerie Wolfsburg befindet - richte sich der Fokus der Ausstellung auf Werke, die während Noldes dreiwöchiger Japanreise 1913 entstanden sind. Diese Arbeiten bilden einen eigenen Werkkomplex und gelten als Meisterwerke seiner Aquarelltechnik. Der Künstler erkundete das "Morgensonnenland" - wie er Japan nannte – im Rahmen der „Medizinisch-demografischen Deutsch-Neuguinea-Expedition“, die ihn zusammen mit seiner Frau Ada und einer Gruppe Wissenschaftler 1913/14 bis nach Neu-Guinea führte.

Dahlmanns ist freischaffende Kunsthistorikerin mit den Schwerpunkten Klassische Moderne und „Brücke“-Expressionismus. Sie studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Ethnologie in Freiburg, Pisa/Italien und Köln. Sie promovierte zum Schaffen Erich Heckels der Zwischenkriegsjahre. Nach einem Volontariat im Brücke-Museum Berlin von 2000-2002 ist sie seither als Autorin für Ausstellungskataloge und als Kuratorin zahlreicher Ausstellungen zur „Brücke“ und ihrer Künstler tätig. Zur Ausstellung „Nolde in Japan“ ist eine Publikation mit Beiträgen von Janina Dahlmanns, Hannelore Paflik-Huber und Christin Haase erschienen.

Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Wolfsburg entstand in Zusammenarbeit mit der Nolde Stiftung Seebüll und mit Förderung durch den Lüneburgischen Landschaftsverband sowie der Neuland Wohnungsgesellschaft.


zur Startseite