whatshotTopStory

Stahlüberbau der neuen Biberwegbrücke wird eingehoben

In der Nacht vom 12. auf den 13. August wird der Überbau geliefert. Es ist mit Behinderungen zu rechnen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

11.08.2020

Braunschweig. Der Stahlüberbau für die neue Biberwegbrücke, welche den Biberweg über die Oker mit der Uferstraße verbindet, wird als Schwertransport in der Nacht vom 12. auf den 13. August angeliefert - über die A 39, das Autobahnkreuz Ölper, die Celler Heerstraße bis in den Biberweg. In den Nachtstunden ist an der Einmündung Celler Heerstraße / Biberweg daher mit Behinderungen zu rechnen. In beiden Straßen werden Parkplätze gesperrt. Dies berichtet die Stadt Braunschweig.



Am Donnerstag, 13. August wird der Stahlüberbau dann eingehoben. Die Wegeverbindung zwischen Biberweg und Uferstraße einschließlich der Bestandsbrücke sowie die Wegeabschnitte westlich der Oker werden dazu zeitweise gesperrt. In diesem Bereich dürfen dann auch keine Boote mehr auf der Oker fahren.
Die neue Brücke wird etwa 20 Meter nördlich der hölzernen Bestandsbrücke errichtet. Die alte Brücke aus dem Jahr 1986, die stark geschädigt ist und nicht mehr instandgesetzt werden kann, wird zurückgebaut, wenn die neue voraussichtlich Ende Oktober fertig ist. Somit ist auch bis dahin die Querung der Oker möglich.


zur Startseite