Sie sind hier: Region >

stars@ndr2: Das Verkehrs-und Sicherheitskonzept steht



Gifhorn | Wolfsburg

stars@ndr2: Das Verkehrs-und Sicherheitskonzept steht

von Eva Sorembik


Übersicht über die Parkmöglichkeiten während der Veranstaltung. Grafik Stadt Gifhorn
Übersicht über die Parkmöglichkeiten während der Veranstaltung. Grafik Stadt Gifhorn

Artikel teilen per:

Gifhorn. Es ist wieder so weit. Zum zweiten Mal in Folge heißt die Stadt Wolfenbüttel den Norddeutschen Rundfunk mit „stars@ndr2“ willkommen. Damit die zu erwartenden Gäste am 29. Juli auch sicher und zügig am Veranstaltungsort ankommen beziehungsweise abreisen können, wurde auch in diesem Jahr ein geeignetes Verkehrs- und Sicherheitskonzept entwickelt.



An- und Abreise über B 4 und B 188


Den Besuchern stehen bei der Veranstaltung am Ortsrand von Gamsen neben mehreren PKW-Parkplätze (P1, P 2, P4 und P 5 ein Parkplatz für Motorräder und Wohnmobile ( P3) sowie ein direkt am Festivalgelände gelegener Fahrrad-Parkplatz (P7) in der Bruno-Kuhn-Straße gegenüber der Hausnummer 41 zur Verfügung. Darüberhinaus stehen in derBruno-Kuhn-Straße im Bereich der Hausnummern 31 bis 35 Stellplätze für Schwerbehinderte zur Verfügung. Die Zufahrt zu allen Parkplätzen erfolgt aus allen Anreiserichtungen über die B 4 bzw. B 188. Die beiden größten Parkplätze für PKW (P 1 und P 2) sind direkt über die Straße zum Luisenhof (K 34) erreichbar, ebenso der Wohnmobil- und Motorradparkplatz. Die Parkgebühren betragen fünf Euro.


Der Bereich zwischender Hamburger Straße und der Bruno-Kuhn-Straße gilt als Parkverbotszone.

Shuttelbusservice


Für die bequeme An- und Abreise ohne Parkplatzsuche wird es einen kostenlosen Busshuttle mit vier Buslinien geben. Die Broschüre mit demNetzplan sowie die Abfahrtszeiten stehtab sofort auf derHomepage der Stadt zum Abruf bereit. Ein Sonderhaltestelle ist im Bereich der Straße am Sportplatz eingerichtet.




zur Startseite