whatshotTopStory

Start des Internationalen Musikfestes in Goslar


Das Arcis Saxophon Quartett macht den Auftakt am Freitag. Foto: Diar-Nedamaldeen
Das Arcis Saxophon Quartett macht den Auftakt am Freitag. Foto: Diar-Nedamaldeen Foto: Diar-Nedamaldeen

Artikel teilen per:

10.08.2016




Goslar. Am kommenden Freitag, 12. August, beginnt das Internationale Musikfest Goslar-Harz mit tollen Überraschungen. Bis zum 4. September wird Stadt und Region an vielen verschiedenen Orten, mit vielen Freunden und Partnern und mit einem phantastischen Konzertreigen intensiv musikalisch bespielt und belebt.

Vom 12. August bis 4. September findet das Internationale Musikfest in Goslar statt. Den Anfang machen "Sax & Strings" am Freitag. In der beschwingten Eröffnungsgala „Sax & Strings“ in der Sparkassenpassage am Freitag, 12. August, um 19 Uhr präsentiert Johannes Krebs mit der Geigerin Lisa Jacobs hochkarätige Streicherklänge und beschreitet mit dem Arcis Saxophon Quartett aus München neue Wege. Im Nachfolgenden veröffentlicht Dagmar Grasemann vom Musikfest die Veranstaltungen der ersten Woche.

Das steht auf dem Programm



  • Freitag, 12. August, um 19 Uhr: Sax & Strings – Die Eröffnungsgala in der Sparkassen-Passage. Eintritt: Kategorie I 30 Euro/25 Euro, Kategorie II 25 Euro/20 Euro

  • Samstag, 13. August, um 17 Uhr: Arnold Schönbergs „Verklärte Nacht“ und Mozarts c-Moll-Streichquintett am Weltkulturerbe Rammelsberg. Eintritt 20 Euro/15 Euro.

  • Sonntag, 14. August, um 17 Uhr: "Chopin goes Jazz II" vom Andrzej Jagodzinski-Trio am Weltkulturerbe Rammelsberg. Eintritt 20 Euro/15 Euro

  • Montag, 15. August, um 19 Uhr: "School of Groove" vom Andrzej Jagodzinski-Trio in der Turnhalle der ehemaligen Realschule im Hohen Weg. Eintritt 20 Euro/15 Euro.

  • Mittwoch, 17. August, um 19.30 Uhr: "Lieben Sie Brahms?" gespielt von Johannes Krebs zusammen mit Elisabeth Kufferath, der Leiterin der Internationalen Konzertarbeitswochen Goslar, und mit Gerrit Zitterbart im Kreishaus. Eintritt 20 Euro/15 Euro.


zur Startseite