Sie sind hier: Region >

Start ins Jubiläumsjahr der Reformation



Peine

Start ins Jubiläumsjahr der Reformation


Auch Kinderschminken soll angeboten werden. Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine
Auch Kinderschminken soll angeboten werden. Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine

Artikel teilen per:

Peine. Zum Start in das Jubiläumsjahr der Reformation stellt sich der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Peine am Sonnabend, 29. Oktober, von 11 bis 14 Uhr, in der City-Galerie vor, teilt Dr. Nicole Laskowski vom Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Peine mit.



Das große Spektrum kirchlicher Arbeit von den Krippen für die Jüngsten über Angebote für Jugendliche bis hin zu vielfältigen Möglichkeiten für Erwachsene und Senioren stehe im Mittelpunkt der Veranstaltung. Zeitgleich findet die Ausstellung „U 20 - Junge Kunst im Peiner Land“ statt. Beide Veranstalter würden in der Mitte der City-Galerie für kleine Leckereien sorgen und sich gemeinsam auf viele Besucher freuen.
Die offizielle Eröffnung beginne gegen 11 Uhr mit Grußworten des Vereins Kunst im Peiner Land und des stellvertretenden Bürgermeisters Ewald Werthmann. Anschließend lade Superintendent Dr. Volker Menke zu einer kleinen Andacht ein, die vom Posaunenchor begleitet wird. Weitere „Sieben-Minuten-Andachten“ würde in regelmäßigen Abständen folgen. Für den musikalischen Rahmen sollen die Gitarrengruppe Petrus-Sounds aus Stederdorf, der Chor aus Solschen/Groß Bülten und der Gospelprojektchor aus Groß Lafferde sorgen.
In der City-Galerie und auch in der Fußgängerzone seien Kreativ-Teams aus den 18 Kindertagesstätten unterwegs, die zu Mitmachaktionen einladen. Zudem biete der Kirchenkreisjugenddienst und die Erzieher aus den Kindertagesstätten Kinderschminken, Stofftaschen bemalen, Basteln und mehr an.
[image=5e176b2c785549ede64d8119]
Auch die Klinik-Clowns würden für Spaß beim Einkaufsbummel sorgen und die Besucher der City-Galerie aufheitern. Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Peine
An Informationsständen würden Kirchengemeinden Einblick in ihre Arbeit geben und zum Gespräch einladen. So könnten bei den Kirchen der Stadtregion Thesen an eine Tür genagelt werden, die Region Südwest zeige alte Bibeln und sei mit der Frauengruppe vertreten, die Herzkissen fertigt. Das Männerkochteam aus Gadenstedt-Ölsburg in der Region Südost stelle seine Arbeit vor und die Nordregion zeige unter anderem Bilder von der Edemissener Kirchendecke und erkläre deren Besonderheiten. Außerdem warte ein Glücksrad, bei dem Playmobil-Lutherfiguren gewonnen werden könnten. Ebenfalls vertreten seien die Einrichtungen der Diakonie, das Trauerhaus, der Weltladen und das Spittaheim, die über ihre Angebote informieren. Weitere Überraschungen für die Besucher seien in Planung. Ergänzt werde die Veranstaltung durch einen Büchertisch der Buchhandlung Thalia. Hier gäbe es die gerade erschienene neue Lutherbibel und weitere interessante Literatur zu kaufen. Am Stand der Weinhandlung Euling warte der Jubiläums-Secco auf Besucher, der an diesem Tag erstmals verkauft werde. „Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit vielen Besuchern, die einmal erleben möchten, wo Kirche im Alltag überall präsent ist“, bekräftigt der Superintendent abschließend.


zur Startseite