Salzgitter

Startschuss für Medienfachtagung gefallen


Das studentische Organisationsteam der diesjährigen Medienfachtagung in Salzgitter. Foto: Ostfalia
Das studentische Organisationsteam der diesjährigen Medienfachtagung in Salzgitter. Foto: Ostfalia Foto: Ostfalia

Artikel teilen per:

18.10.2017

Salzgitter. Mit der Freischaltung der Anmeldung im Internet zur Medienfachtagung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften am 14. Dezember, ist der Startschuss gefallen. In diesem Jahr lautet das Thema „#digitalimpulses - Next Generation of Journalism“.


Ausgewählte Experten aus der Kommunikationswissenschaft und 
-wirtschaft widmen sich dabei einen Tag lang aktuellen Fragen rund um den Journalismus 2.0: Wie verändert der Megatrend Digitalisierung den klassischen Journalismus in seinen Finanzierungs- und Arbeitsmodellen? Welche Chancen der Transformation kann er dabei aus sich selbst heraus leisten und welche Impulse bekommt er? In Einzel- und Dialogvorträgen, Workshops und Paneldiskussionen fokussieren sie dabei in diskursorientiertem Rahmen Themengebiete wie die Musikwirtschaft als Vorbild-Content-Industrie des Journalismus, Crowdfunding als journalistisches Finanzierungsmodell oder die redaktionelle Einbindung neuer Social Media Kanäle.

Anmeldeschluss ist der 10. Oktober. Weitere Informationen: www.ostfalia-mediennetz.de/medienfachtagung-2017/


Info:


Die Ostfalia-Medienfachtagung ist eine Kooperation zwischen der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und dem Ostfalia Mediennetz e.V., dem Studierenden- und Alumniverein der Ostfalia-Medienstudierenden. Sie wird jährlich von einem Projektkurs des fünften Semesters Medienmanagement (B.A.) organisiert. Als das zentrale und etablierte Kommunikationsevent der Region ist sie Austauschplattform von überregionalen und regionalen Unternehmen, Wissenschaft, Studierenden und Absolventen.


zur Startseite