Sie sind hier: Region >

Statt einem Fest - Avacon Mitarbeiter sammeln Spenden für den guten Zweck



Statt einem Fest - Avacon Mitarbeiter sammeln Spenden für den guten Zweck

Die Spendensumme wurde von Avacon noch einmal aufgestockt.

von Julia Fricke


Unter anderem konnte sich die Lebenshilfe in Salzgitter über eine Spende in Höhe von 2.500 Euro freuen.
Unter anderem konnte sich die Lebenshilfe in Salzgitter über eine Spende in Höhe von 2.500 Euro freuen. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Am heutigen Dienstag übergab die Avacon der Lebenshilfe in Salzgitter eine Spende in Höhe von 2.500 Euro. Die Mitarbeiter an den drei Avacon-Standorten hatten eine Spenden-Sammlung für den guten Zweck durchgeführt. Das eingenommene Geld wurde durch die Unternehmensleitung aufgestockt, sodass insgesamt 34.000 Euro an 20 wohltätige Projekte gespendet werden konnten.



Eigentlich veranstaltet die Avacon in jedem Jahr ein Fest für die Mitarbeiter, bei dem jeder Mitarbeiter einen kleinen Beitrag leistet. Doch in diesem Jahr musste dies coronabedingt ausfallen. Mitarbeiter hatten hier die Idee, die Selbstbeteiligung, die für das Fest angefallen wäre, zu spenden. Avacon hat pro Mitarbeiter, der gespendet hat, den üblichen Aufstockungsbetrag für das Fest gespendet, wie Pressesprecher Ralf Montag berichtet. Mit 34.000 Euro sollen Avaconweit 20 Projekte unterstützt werden. Fünf Empfänger werden mit 11.500 Euro im Stadtgebiet Salzgitter unterstützt. Aber auch in Wolfenbüttel, Magdeburg, Hildesheim, Braunschweig und im Landkreis Helmstedt können sich wohltätige Einrichtungen über eine Spende freuen.

Das Geld, das der Lebenshilfe zugutekommt, soll in den Bereich Kinder und Jugend fließen, in dem vor allem die Kommunikation der Kinder eine große Rolle spiele. Kinder, die nur wenig oder gar keine Lautsprache haben sollen hier darin unterstützt werden zu kommunizieren. Mit den Spendengeldern könnten weitere Materialien angeschafft werden, so Linda Gerik, Bereichsleiterin Kinder und Jugend.




zum Newsfeed