Sie sind hier: Region >

Steffen: „Wolfsburg ein Schweizer Standort der Bundesliga“



Wolfsburg

Steffen: „Wolfsburg ein Schweizer Standort der Bundesliga“


Renato Steffen ist guter Dinge in Wolfsburg angekommen. Foto: Jens Bartels
Renato Steffen ist guter Dinge in Wolfsburg angekommen. Foto: Jens Bartels

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Am Donnerstag stellte sich Wolfsburgs Neuzugang Renato Steffen erstmals den Fragen der Presse in seiner neuen sportlichen Heimat. Dabei wurde eines deutlich: Für den Schweizer geht ein Traum in Erfüllung.



„Hab schon ein Auto“



„Meine ersten Eindrücke sind gut. Es ist alles sehr groß und professionell hier. Die kleinen Dinge werden ganz schnell erledigt – ich habe sogar schon ein Auto“, schilderte der 26-Jährige seine ersten Stunden in Niedersachsen und fügte hinzu: „Ich habe gestern das Team kennengelernt und auch die ersten Eindrücke beim Training gesammelt. Sie haben es mir leicht gemacht, das hat mir gut gefallen. Ich bin da aber auch unkompliziert und gehe auf die Leute zu. Eine Fußballmannschaft ist ja auch wie eine kleine Familie und da möchte man sich schnell einfinden.“ Seine Frau konnte ihn noch nicht nach Deutschland begleiten: „Man kann ja nicht alles stehen und liegen lassen. Sie kommt nach, wenn alles soweit ist.“

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/steffen-wolfsburg-ein-schweizer-standort-der-bundesliga/


zur Startseite