Sie sind hier: Region >

Steinhorst: Bushaltestellen sollen barrierefrei werden



Gifhorn

Steinhorst: Bushaltestellen sollen barrierefrei werden

von Frederick Becker


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Steinhorst. Die Barrieren an den Bushaltestellen sollen verschwinden, die Gemeindeverwaltung regt groß angelegte Umbaumaßnahmen an. Der Rat wird die Angelegenheit auf seiner heutigen Sitzung um 19 Uhr im Landhaus Räderloh besprechen.



"Abweichend von unseren bisherigen Beschlüssen hat sich aufgrund einer verbesserten Fördermöglichkeit beim Ausbau der Bushaltestellen eine neue Geschäftsgrundlage ergeben", erklärt die Verwaltung. Zusätzlich zu den 75 Prozent Förderung vom Land Niedersachsen sei eine Fördermöglichkeit von 12,5 Prozent vom Regionalverband angekündigt worden.

Damit muss die Gemeinde nur 12,5 Prozent der Kosten selbst tragen. "Bei einer Förderung von 87,5 Prozent sollte neu entschieden werden, um die Gefahr zu bannen, dass eventuell in der Zukunft doch noch gebaut werden muss, dann vielleicht sogar ohne Förderung", meint die Verwaltung.

Insgesamt geht es um zwölf Bushaltestellen, in den Orten Lüsche, Steinhorst und Räderloh, die Kosten belaufen sich auf insgesamt 355.000 Euro.


zur Startseite