Sie sind hier: Region >

Stellmacher Minderlein feierte 91. Geburtstag



Wolfenbüttel

Stellmacher Minderlein feierte 91. Geburtstag


Stellmacher Walter Minderlein und Dr. Diethelm Krause-Hotopp mit dem von Günter Wiemann verfassten Werk über Stellmacher. Foto: privat
Stellmacher Walter Minderlein und Dr. Diethelm Krause-Hotopp mit dem von Günter Wiemann verfassten Werk über Stellmacher. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

Destedt. Am 16. März feierte Walter Minderlein aus Destedt seinen 91. Geburtstag. „Arbeit hält jung“, lautet sein Wahlspruch, zwar stand er an diesem Tag mal nicht am Sägegatter, aber am Nachmittag musste er dennoch in seine Werkstatt, um sie Gästen zu zeigen.



Walter Minderlein ist in seiner Werkstatt mit einem Ackerwagenrad auf der Titelseite der letzten Veröffentlichung von Günter Wiemann über das Leben und Arbeiten der Stellmacher im Braunschweiger Land abgebildet. Da Günter Wiemann im Alter von 94 Jahren im August 2016 verstarb, konnte er diese Veröffentlichung nicht mehr an Walter Minderlein übergeben. Dies übernahm Dr. Diethelm Krause-Hotopp, der an der Endredaktion, gemeinsam mit Gundolf Algermissen, beteiligt war. Er hatte auch den gelernten Tischler Günter Wiemann und den Stellmacher Walter Minderlein zusammengebracht und zahlreiche Treffen zwischen beiden arrangiert.

Das Werk von Günter Wiemann umfasst 115 Seiten zur Geschichte des Stellmacherhandwerks, zahlreiche Familiengeschichten (u.a. Bäthmann in Hornburg). Das Buch enthält auch die Geschichte der Stellmacherfamilie Minderlein in Destedt (der Betrieb wurde 1822 gegründet) verfasst von Diethelm Krause-Hotopp; zu erwerben ist es bei: Akademie für Regionale Gewerkschaftsgeschichte Fallersleber-Tor-Wall 23, 38100 Braunschweig.


zur Startseite