Salzgitter

Sternsinger besuchten unter AHA-Regeln das Rathaus

Bei der sehr kleinen Abordnung handelte es sich um vier Kinder der Katholischen Pfarrgemeinde St. Marien, in der Oberbürgermeister Frank Klingebiel selbst zu Jugendzeiten einmal Sternsinger war.

Oberbürgermeister Frank Klingebiel, Tessa Försterling, Mathilda Försterling, Gabriel Försterling, Liam Schneider, Susanne Schneider und Pastoralreferent Torsten Sander. Hinweis zu den Abstands-und Hygieneregeln: Die eng zusammenstehenden Personen gehören einem Haushalt an.  
Oberbürgermeister Frank Klingebiel, Tessa Försterling, Mathilda Försterling, Gabriel Försterling, Liam Schneider, Susanne Schneider und Pastoralreferent Torsten Sander. Hinweis zu den Abstands-und Hygieneregeln: Die eng zusammenstehenden Personen gehören einem Haushalt an.   Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

07.01.2021

Salzgitter. Gerade auch in der Pandemie ließ es sich Oberbürgermeister Frank Klingebiel nicht nehmen, am gestrigen Mittwoch, 6. Januar, eine kleine Gruppe junger Sternsingerinnen und Sternsinger aus der Katholischen Pfarrgemeinde St. Marien im Ratssaal zu begrüßen. Dabei wurden die Hygiene- und Abstandsregeln strengstens beachtet, teilte die Stadtverwaltung mit.



Bei einem kurzen Empfang, welcher ohne das übliche Singen stattfand, lobte Oberbürgermeister Frank Klingebiel das besondere Engagement der kleinen Friedensbotinnen und Friedensboten und sagte: „Gerade in diesen einsamen Zeiten bringt Ihr besonders älteren Menschen Sonne in die Herzen und sammelt zudem Spenden für Kinder in der Welt, denen es nicht so gut geht, wie uns in Deutschland. Damit zeigt Ihr Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft und leistet einen besonderen Beitrag für mehr Gerechtigkeit. Mit dem Segen, den Ihr uns ins Rathaus bringt, verbinden wir die gemeinsame Hoffnung, dass bald wieder Normalität in unseren Alltag einkehrt und wir Euch nächstes Jahr wieder ohne Abstands- und Hygieneregeln empfangen können.“


Bei der sehr kleinen Abordnung handelte es sich um vier Kinder der Katholischen Pfarrgemeinde St. Marien, in der Oberbürgermeister Frank Klingebiel selbst zu Jugendzeiten einmal Sternsinger war. Begleitet wurden diese von Susanne Schneider und Pastoralreferent Torsten Sander.
Die Sternsingerinnen und Sternsinger in Salzgitter sind dieses Jahr auch und trotz der Corona-Pandemie unterwegs und wollen auf die für Menschen so wichtigen Begegnungen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln nicht verzichten. Dafür wird beispielsweise auf das sonst übliche Singen verzichtet und der Segen wird in kleinen Gruppen nur unter freiem Himmel überbracht.
Das Sternsinger-Hilfswerk ist die größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Mit den Spenden werden aktuell weltweit 1.623 Projekte in 108 Ländern unterstützt. Dabei geht es darum, Kindern und ihren Familien lebensnotwendige Unterstützung aber auch Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu geben. Mehr dazu und wie online gespendet werden kann, ist auf der Internetseite www.sternsinger.de zu finden.



zur Startseite