Sie sind hier: Region >

Sternsinger im Homeoffice sammeln 2.380 Euro



Sternsinger im Homeoffice sammeln 2.380 Euro

Für dieses Jahr mussten sich die Sternsinger etwas anderes einfallen lassen.

Die Sternsinger Leni, Antonia, Lasse und Robert mit Veronika Koch vom Organisationsteam der Graslebener Sternsinger.
Die Sternsinger Leni, Antonia, Lasse und Robert mit Veronika Koch vom Organisationsteam der Graslebener Sternsinger. Foto: Veronika Koch

Grasleben. „Heller denn je - die Welt braucht eine frohe Botschaft“ - lautete das Motto des diesjährigen Dreikönigssingens. Da das traditionelle Singen von Haus zu Haus in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, brachten die Sternsinger den Segen auf anderen Wegen. In der Kirchengemeinde St. Norbert Grasleben wurde dazu ein kleiner Segens-Clip erstellt. Im Rahmen der Sternsingeraktion 2021 in St. Norbert, Grasleben konnte ein Betrag von 2.380 Euro für Projekte des Kindermissionswerks gesammelt werden, wie Veronika Koch berichtet.



Den treuen Sternsinger-Familien in Grasleben, Mariental und Querenhorst wäre der Aufkleber mit dem Segen sowie Informationen über die diesjährige Sternsinger-Aktion direkt nach Hause gebracht worden. „Die Familien konnten sich dann den digitalen Segen aus dem Internet abrufen und die Botschaft „20 * C + M + B + 21 – Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ selbst an der Tür anbringen“, berichtet Veronika Koch vom Organisationsteam der Kirchengemeinde St. Norbert in Grasleben. Die Freude darüber, dass die Aktion nicht gänzlich ausgefallen ist, sei groß und auch die Spendenbereitschaft der Menschen ungetrübt gewesen.


zum Newsfeed