Sie sind hier: Region >

Stiftungspreis „Die lebendigste Städtepartnerschaft“ 2017



Salzgitter

Stiftungspreis „Die lebendigste Städtepartnerschaft“ 2017


Die Stiftung „Lebendige Stadt“ sucht nach aktiven Städtepartnerschaften. Foto: Stadt Salzgitter / Andre Kugellis
Die Stiftung „Lebendige Stadt“ sucht nach aktiven Städtepartnerschaften. Foto: Stadt Salzgitter / Andre Kugellis Foto: Stadt Salzgitter / Andre Kugellis

Artikel teilen per:

Salzgitter. Der Bundestagsabgeordnete Uwe Lagosky begrüßt die Idee des Städtewettbwerbs "Die lebendigste Städtepartnerschaft" und regt zur Teilnahme an. Der Stiftungspreis beläuft sich auf 15.000 Euro.



Kommunen und Städte, die ihre unterschiedlichen Religionen, Traditionen und Kulturen durch gemeinsame Projekte verbinden, können mit einem Preis der Stiftung ausgezeichnet werden. Der Aspekt der Lebendigkeit steht dabei im Vordergrund. Aktive Städtepartnerschaften sollen für ihre Zusammenarbeit ausgezeichnet werden und als positives Beispiel dienen.
Der Bundestagsabgeordnete Uwe Lagosky unterstützt den Wettbewerb und lädt die Städte und Kommunen des Wahlkreises zur Teilnahme ein. „Städtepartnerschaften sind wichtig, um neue Kulturen und Völkern kennenzulernen. Besonders Schüleraustausche ermöglichen dabei den sozialen und kulturellen Austausch. Über eine rege Beteiligungen würde ich mich freuen“, so Lagosky.
Bewerbungen müssen gemeinsam von beiden Partnerkommunen bis zum 31. März an die Stiftung „Lebendige Stadt“ Saseler Damm 39, 22395 Hamburg gesendet werden.
Die feierliche Verleihung des Preises, dessen Summe sich auf insgesamt 15.000 Euro beläuft, findet am 27. September in der neuen Hamburger Elbphilharmonie statt. Weitere Informationen und die Bewerbungsformulare finden Sie auf der Homepage der Stiftung: www.lebendige-stadt.de/stiftungspreis


zur Startseite