Sie sind hier: Region >

„Stille Streifzüge“ in der Stadtbibliothek



„Stille Streifzüge“ in der Stadtbibliothek

Die Fotografin Angelika Soluk dokumentiert die Schönheit alter, maroder und verlassener Gebäude.

Archivbild
Archivbild Foto: Nicole Wiedemann

Salzgitter. Unter dem Titel „Stille Streifzüge“ präsentiert die Fotografin Angelika Soluk den Besuchern der Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt ab dem 6. August ihre Bilder. Die 1964 geborene und in Cremlingen beheimatete Künstlerin dokumentiert mit dieser Schau die Schönheit alter, maroder und verlassener Gebäude. Das berichtet die Stadt Salzgitter in einer Pressemeldung.



Die ausgestellten Werke zeigen die natürliche Atmosphäre in vorwiegend alten, verlassenen Industriegebäuden. Auch Momentaufnahmen von Gegenständen, die nicht arrangiert, sondern von der Künstlerin in den Gebäuden vorgefunden wurden, sind in Bildern festgehalten.

Angelika Soluk, Diplom-Sozialarbeiterin mit sozialpsychiatrischer Tätigkeit hat sich der Fotografie seit 1996 verschrieben. Ihr Lebenslauf ist geprägt von ihrem großen Kunstinteresse. Die Künstlerin hat ihre Werke bereits in vielen Ausstellungen in der Region ausgestellt.



Alle (Kunst-)Interessierten lädt sie am 6. August um 17:30 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Stille Streifzüge“ mit einem Glas Saft, Wasser oder Prosecco in die Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt ein. Bis zum 15. Oktober 2021 ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten (Di., Mi., Do.: 10 bis 18 Uhr, Fr.: 10 bis 16 Uhr, Sa.: 10 bis 14 Uhr) zu sehen.


zum Newsfeed