Braunschweig

Stinkende Autos? POLIZEI sucht Geschädigte

von Polizei Braunschweig


Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

07.12.2013


Braunschweig. Am heutigen Samstag eskalierte ein Streitgespräch wegen Falschparkens in der Straße Am Schloßgarten. Dabei wurde eine übelriechende Flüssigkeit in die Lüftungsschlitze eines Fahrzeugs gespritzt. Die Polizei sucht weitere mögliche Geschädigte.


Als ein 34jähriger Mann am Mittag seinen Wagen auf einem Anwohnerparkplatz abgestellt hatte, um kurz in einer naheliegenden Apotheke Medikamente abzuholen, wurde er von einem Anwohner bezüglich seines Fehlverhaltens belehrt und nach seiner "Parkerlaubnis" gefragt. Nach kurzem verbalen Streit, habe der 75jährige Anwohner plötzlich eine Spülmittelflasche in der Hand gehabt und daraus eine übelriechende Flüssigkeit in die Lüftungsschlitze des Pkw des 34jährigen gespritzt.


Der herbeigerufenen Polizei erklärte der Anwohner, dass er sich ständig über Falschparker ärgere. Von seinem Gegenüber habe er eine patzige Antwort erhalten, weshalb er die Flüssigkeit auf dessen Pkw gespritzt habe. Diese sollte den Pkw nicht beschädigen, nur etwas stinken. Die Flüssigkeit verursachte ein sofortiges Beissen in der Nase, und wird die Nutzung der Pkw-Lüftung und Heizung für einige Zeit unmöglich machen. Es wurde gegen den 75jährigen Strafanzeige erstattet.





Da weitere Taten dieser Art nicht ausgeschlossen sind, bittet das Polizeikommissariat Mitte, Münzstr.1, mögliche Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 0531/476-3115 zu melden.


zur Startseite