whatshotTopStory

Stobenstraße - 2017 ist die Fahrbahn dran

von Robert Braumann


Nächstes Jahr wird an der Stobenstraße erneut gebaut. Foto: Braumann
Nächstes Jahr wird an der Stobenstraße erneut gebaut. Foto: Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

24.11.2016

Braunschweig. Die Fahrbahnen Stobenstraße/Auguststraße sollen 2017 im Zuge der Umgestaltung des Ägidienmarktes erneuert werden. Die Kosten würden bei rund 360.000 Euro liegen. Der Planungsausschuss stimmte dem Vorhaben am Mittwoch zu.


Dabei sollen mit kleinen planerischen Anpassungen nur noch die Teile der Fahrbahnen erneuert werden, die durch die vorangegangenen Maßnahmen nicht bereits erneuert wurden. Zudem solle der Gehweg in Höhe des Ärztehauses (Stobenstraße 1 – 6) parallel und auf gleicher Höhe zum Radweg geführt werden. Die bestehende 8 - 10 cm starke Asphaltschicht wird durch einen 22 cm dicken Asphaltaufbau ersetzt. Die vier Fahrspuren, je zwei pro Fahrtrichtung, erhalten eine Breite von je 3,25 m. Die vorhandenen Parkstreifen im Zuge der Auguststraße und auf der Westseite der Stobenstraße bleiben erhalten.

Der Gehweg auf der Ostseite der Stobenstraße verläuft derzeit über eine Treppe unter den Kolonnaden. Um dieses zu ändern, ist in der Planung ein barrierefreier Gehweg außerhalb der Kolonnaden neben dem Radweg vorgesehen. Dafür wird die sehr lange Rechtsabbiegespur in die Georg-Eckert-Straße verkürzt.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/aegidienmarkt-wird-ab-fruehjahr-umgestaltet/


zur Startseite