Sie sind hier: Region >

Streifzug durch die Harzregion



Goslar

Streifzug durch die Harzregion


Von links: Landrat Bernhard Reuter, Landrat Martin Skiebe und Bürgermeister Klaus Becker präsentierten den neuen Naturpark-Kalender. Foto: Reuter/RVH
Von links: Landrat Bernhard Reuter, Landrat Martin Skiebe und Bürgermeister Klaus Becker präsentierten den neuen Naturpark-Kalender. Foto: Reuter/RVH Foto: Reuter/RVH)

Artikel teilen per:

Osterode am Harz. Landrat Martin Skiebe, Vorsitzender des in Quedlinburg geschäftsansässigen Regionalverbands Harz, Landrat Bernhard Reuter und Bürgermeister Klaus Becker stellten den Kalender 2017 „Streifzug durch die Harzregion“ in Osterode vor.



Jeder Monat habe seine Reize. Die Harzer Landschaft zeige sich immer wieder in unterschiedlichen Stimmungen: von wolkenverhangenen Baumwipfeln in der Abendsonne eines kalten Januartages über blühende Obstbäume im April bis zum Farbfeuer in den herbstlichen Wäldern. Abgerundet werde die Gestaltung der Kalenderseiten im Format DIN A 3 durch kurze, nachdenklich stimmende Texte. Mit dem Kalender kündige der Regionalverband Harz sein Gründungsjubiläum an. Im Juni 2017 werde es 25 Jahre her sein, dass Vertreter aller 1992 noch existierenden neun Landkreise der Harzregion im Kreishaus Goslar den Regionalverband Harz gründeten. Es war deshalb auch Landrat Thomas Brych (Landkreis Goslar), der während der Veranstaltung im Museum Ritterhaus ankündigte, dass es am 9. Juni 2017 im Glück auf Saal in Clausthal-Zellerfeld eine Festveranstaltung geben wird, zu der Landtagspräsident Bernd Busemann sein Kommen fest zugesagt hat. Restexemplare des farbenfrohen Kalenders gibt der Regionalverband Harz gegen Erstattung der Versandkosten ab. Um eine Spende für die Natur- und Geoparkarbeit wird gebeten.

Für weitere Informationen: www.harzregion.de


zur Startseite