whatshotTopStory

Streik im öffentlichen Dienst: Auch in Wolfenbütteler Kitas wird die Arbeit niedergelegt

Wie die Stadt mitteilte, sind einige Kitas ganz geschlossen, einige bieten nur eine eingeschränkte Betreuung an.

In Wolfenbüttel werden am Donnerstag einige Kitas bestreikt.
In Wolfenbüttel werden am Donnerstag einige Kitas bestreikt. Foto: Archiv/Marc Angerstein

Artikel teilen per:

14.10.2020

Wolfenbüttel. Für Donnerstag den 15.Oktober hat die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zu einem Warnstreik in Wolfenbüttel aufgerufen. Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte, sind davon auch einige städtische Kitas betroffen.



Im Kinder- und Familienzentrum Karlstraße hat nur eine Ganztags-Kindergarten-Gruppe geöffnet, die restlichen Angebote entfallen. In der Kita Wilhelm Raabe bleibt der Hort geschlossen, eine Kindergarten-Gruppe und zwei altersgemischte Gruppen laufen als Notbetreuung. Die Kita Fümmelse bleibt komplett geschlossen. In der Kita Groß Stöckheim entfällt die Hort-Betreuung. In Halchter bleiben Kindergarten und Hort geschlossen, die Krippen-Betreuung ist von 6.30 bis 16 Uhr sei jedoch möglich, teilte die Stadtverwaltung mit

Bei KiTa-Streiks in den Vorjahren wurde jeweils eine begrenzte Betreuung in anderen Kindertagesstätten angeboten, die nicht bestreikt wurden. Eine solche Notbetreuung kann coronabedingt diesmal nicht angeboten werden, da die KiTas keine „fremden Kinder“ aufnehmen können.


zur Startseite