Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Streit eskaliert: Mann erleidet durch Schläge auf den Kopf schwere Verletzungen



Wolfenbüttel

Streit eskaliert: Mann erleidet durch Schläge auf den Kopf schwere Verletzungen

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Wenn Sie den Vorfall beobachtet haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr wurde ein 33-jähriger Mann im Verlauf eines Streits in der Langen Straße in Höhe der dortigen Tankstelle, am Verbindungsweg zu einer Kleingartenanlage an der Bahnanlage, von einem unbekannten Mann durch Schläge auf den Kopf schwer verletzt. Bei dem Streit habe der Unbekannte den 33-Jährigen mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf geschlagen, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet. Der mutmaßliche Täter sei danach vermutlich mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung davongefahren. Der Schwerverletzte suchte die Tankstelle auf, um Hilfe zu holen. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.



Der Schwerverletzte hat nach der Auseinandersetzung die Tankstelle aufgesucht und hier dann die Polizei und den Rettungsdienst informiert. Der 33-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum möglichen Streit oder zu dem unbekannten Mann geben können. Telefon: 05331 / 933-0.


zur Startseite