whatshotTopStory

Studierende der University of Tennessee zu Gast in Wolfsburg


16 Studierende aus der Wolfsburger Freundschaftsstadt Chattanooga waren zu Gast im Wolfsburger Rathaus. Foto: Stadt Wolfsburg
16 Studierende aus der Wolfsburger Freundschaftsstadt Chattanooga waren zu Gast im Wolfsburger Rathaus. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

15.05.2017

Wolfsburg. Am heutigen Montag war eine Gruppe Studierender der University of Tennessee aus Chattanooga/USA zu Gast im Rathaus. Begrüßt wurden sie von Manfred Hüller, Leiter des Referates Repräsentation/Internationale Beziehungen der Stadt Wolfsburg. 



In der Zeit vom 15. bis 19. Mai 2017 besuchen die 16 Studierenden mit dem begleitenden Professor Frank Butler aus der Wolfsburger Freundschaftsstadt Chattanooga die Ostfalia Hochschule und nehmen hier an Vorlesungen und Ausflügen teil. Unter anderem stehen ein Besuch des Volkswagen Werkes, der Autostadt, des phaenos, der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel sowie der Gedenkstätte Deutsche Teilung in Marienborn auf dem Programm. 

Der Aufenthalt der amerikanischen Gäste endet mit der Veranstaltung „Intercultural Dialogue“ am Freitag, 19. Mai 2017 von 15 bis 17 Uhr im Audimax der Ostfalia Hochschule am Campus Wolfsburg. Hier zeigen aus- und inländische Studierende der Ostfalia Hochschule in kurzen Fachpräsentationen dem öffentlichen Publikum, welche Erfolgsfaktoren beim Aufbau von ausländischen Geschäftsbeziehungen beachtet werden müssen. Es sind Vorträge zu den Ländern Russland, Japan, USA, Frankreich, Schweden, Brasilien, Thailand, Mexiko und China geplant. Der Eintritt ist frei. Auch die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. 


zur Startseite