whatshotTopStory

Studierende kämpfen mit autonomen Miniaturautos um den Carolo-Cup

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

10.02.2015


Braunschweig. Beim achten Carolo-Cup der autonomen Modelfahrzeuge gibt es mit 20 studentischen Teams einen Teilnahmerekord. In drei Disziplin messen sich am Dienstagabend, 10. Februar, die Teams mit ihren Modellautos im Maßstab 1:10: Sie müssen möglichst schnell und fehlerfrei einen unbekannten Parcours meistern, exakt einparken, Hindernissen ausweichen und Vorfahrtsregelungen beachten.



Mit ihren selbst gebauten, autonom fahrenden Miniaturfahrzeugen messen sich 18 studentische Teams aus ganz Deutschland, ein Team aus Göteborg, Schweden, und ein Team aus Moskau, Russland, beim achten Hochschulkonstruktionswettbewerb Carolo-Cup an der Technischen Universität Braunschweig. Das Finale findet am Dienstag, 10. Februar, 18 – 21 Uhr in der Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11 statt. Aufgrund der Rekordteilnahmezahl der Teams und des begrenzten Platzangebots in der Aula können Zuschauer die Veranstaltung ausschließlich als Live-Übertragung im Hörsaal miterleben. Im Hörsaal werden auch Mitglieder der teilnehmenden Teams den Auftritt ihrer Fahrzeuge erleben. Der Eintritt ist frei. Die Übertragung für Zuschauer  läuft von 18 bis 21 Uhr im Hörsaal PK 11.2, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 2. OG.  Die Veranstaltung kann auch als Livestream im Internet verfolgt werden: www.youtube.com/user/CaroloCupTuBs.


zur Startseite