Braunschweig

Sturz mit Elektrorad - Ursache Alkohol am Lenker

von Polizei Braunschweig



Artikel teilen per:

18.11.2013


Braunschweig. Mit seinem Elektrofahrrad suchte in der Nacht ein 21-Jähriger die Flucht vor einer Polizeistreife, die ihn auf dem Bültenweg kontrollieren wollte. Dort war den Beamten der Mann aufgefallen, weil er in starken Schlangenlinien fuhr und dabei immer wieder in den Gegenverkehr geriet. Auf der Flucht erreichte der Mann mit dem Elektrorad eine von den Beamten geschätzte Geschwindigkeit von etwa 30 km/h. Beim Abbiegen in die Rudolf-Wilke-Straße verlor der Flüchtende die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Der 21-Jährige hatte voraussichtlich über 1,6 Promille Alkohol im Blut. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.


zur Startseite