Sie sind hier: Region >

Suche nach Vermisster am Detmeroder Teich verlief erfolglos



Wolfsburg

Suche nach Vermisster am Detmeroder Teich verlief erfolglos


Die 172 Zentimeter große Maria Retzer ist von schlanker Statur und hat langes, braunes Haar. Sie spricht Deutsch mit russischem Akzent und ist dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Foto: Polizei
Die 172 Zentimeter große Maria Retzer ist von schlanker Statur und hat langes, braunes Haar. Sie spricht Deutsch mit russischem Akzent und ist dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Gestern Vormittag dehnte die Polizei Wolfsburg die Suche nach der seit dem 05. Oktober vermissten 30-jährigen Maria Retzer aus Detmerode aus. Mit drei Diensthunden suchten Polizeihundeführer den Bereich des Detmeroder Teichs an der Landesstraße 294 ab, so die Polizei.



Die 172 Zentimeter große aus Detmerode stammende Vermisste hatte am Nachmittag des 05. Oktober gegen 14:30 Uhr die sie behandelnde Fachklinik in Königslutter verlassen. Bei einer Suche mit Hilfe eines ausgebildeten Personenspürhundes hatten sich letzte Woche konkrete Anhaltspunkte ergeben, dass sich die 30-Jährige im Bereich eines Parkplatzes an der Landestraße 294 am Naherholungsgebiet Detmeroder Teich aufhielt. Nachdem die Suche mit den Leichenspürhunden keinen Erfolg brachte, konzentrieren sich die Ermittler besonders auf Passanten, Spaziergänger oder auch Autofahrer, die möglicherweise die Vermisste am Nachmittag des 05. Oktober zwischen 17 Uhr und 17:30 Uhr in dem Bereich des Erholungsgebietes gesehen haben. Maria Retzer ist von schlanker Statur und hat langes braunes Haar. Sie spricht Deutsch mit russischem Akzent und ist dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Hinweise gehen bitte an die Polizei in Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/4646-0 oder jede andere Polizeidienststelle.


zur Startseite