whatshotTopStory

Summertime Festival 2021: Planungsteam ist motiviert und optimistisch

Auch über Alternative Veranstaltungen werde derzeit nachgedacht.

Das Planungsteam für das Summertime Festival 2021 beim Planungswochenende im September.
Das Planungsteam für das Summertime Festival 2021 beim Planungswochenende im September. Foto: Torben Bauce

Artikel teilen per:

05.11.2020

Wolfenbüttel. „Nach dem Festival, ist vor dem Festival.“ Nach diesem Motto arbeitet das ehrenamtliche Planungsteam schon seit Beginn des Summertime Festivals im Jahr 2011. So auch zehn Jahre später. Bereits Mitte September starteten die Vorbereitungen für das Jubiläumsfestival 2021, das für den 16. und 17. Juli geplant ist. Dann solle auch der zehnte Geburtstag des Festivals gefeiert werden. Dies berichtet die Stadt Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung.



Dabei würden die Organisatorinnen und Organisatoren zunächst in alle Richtungen denken, denn auch im Sommer 2021 sei noch damit zu rechnen, dass besondere Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen getroffen werden müssen. Ob das Festival wie gewohnt im Seeliger Park stattfinden könne oder sich eine andere Location gesucht werden muss, sei noch nicht klar. Vielleicht müssten noch andere Bereiche des Seeliger Parks als bisher genutzt werden, um die Besucherinnen- und Besucherstöme zu entzerren. Auch über gänzlich andere Veranstaltungsformate werde nachgedacht.

Alternativen im Blick behalten


Zum Beispiel sei eine dezentrale Veranstaltung verteilt in der Stadt im Gespräch. Nichtsdestotrotz möchte das Summertime-Festival-Team gerne am Plan von 2020 festhalten und am Freitag zur Geburtstagsfeier in den Seeliger Park einladen, wo kein Eintritt verlangt werde, sondern alle Gäste so viel zahlen können, wie sie wollen und dann am Samstag, wie aus den letzten Jahren gewohnt, Tickets verkauft werden. Es solle wieder ein buntes Programm aus Musik, Workshops und Kulinarischem geben.

Über den aktuellen Stand der Planungen informiere das Summertime Festival über seine Social-Media-Kanäle. Außerdem könnten sich dort auch alle Interessierten melden, die sich noch an der Planung beteiligen wollen.


zur Startseite