Sie sind hier: Region >

Super später Hammer: Ken Reichel dreht Dynamo den Saft ab



Braunschweig

Super später Hammer: Ken Reichel dreht Dynamo den Saft ab

von Frank Vollmer


Der Wahnsinn hat einen Namen: Ken Reichel (ganz links). Fotos: Agentur Hübner
Der Wahnsinn hat einen Namen: Ken Reichel (ganz links). Fotos: Agentur Hübner Foto: Agentur Hübner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Topspiel am Montagabend und Generalprobe für das Derby vor ausverkauftem Haus: Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden nutzten den gebotenen Rahmen für ein packendes Zweitligaspiel. Wieder tütete die Elf von Torsten Lieberknecht den Sieg in allerletzter Sekunde ein, wieder war es Ken Reichel mit einem Traumtor.



„Unfassbar gute Dresdner“


Es bleibt weiter hoch spannend im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga. Zum Abschluss des 28. Spieltagesbezwang Braunschweig DynamoDresden in der Nachspielzeit dank eines Wahnsinns-Treffers von Mannschaftskapitän Ken Reichelund geht punktgleich mit dem Tabellenführer VfB Stuttgart in das Derby.

Lesen Sie hier den kompletten Spielbericht:


http://regionalsport.de/super-spaeter-hammer-ken-reichel-dreht-dynamo-den-saft-ab/


zur Startseite