Sie sind hier: Region >

Tag der offenen Tür der Feuerwehr - Programm steht



Braunschweig

Tag der offenen Tür der Feuerwehr - Programm steht


Am kommenden Wochenende feiert die Berufsfeuerwehr Braunschweig den Tag der offenen Tür. Foto: Robert Braumann
Am kommenden Wochenende feiert die Berufsfeuerwehr Braunschweig den Tag der offenen Tür. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Unter dem Motto "140 Jahre Tradition und Moderne" steht der Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr Braunschweig am Sonntag, 9. August.  Das Tor der Hauptfeuerwache in der Feuerwehrstraße 1 wird geöffnet und alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.


Die Veranstaltung findet von 10 bis 17 Uhr statt. Folgende Programmpunkte sind vorgesehen: Um 14 Uhr wird Oberbürgermeister Ulrich Markurth ein Grußwort sprechen. Im Laufe des Tages folgen verschiedene Einsatzvorführungen. Es wird Übungen der Höhenrettungsgruppe in luftiger Höhe geben und die Präsentation einer mobilen Atemschutzübungsanlage der Firma Dräger. Dazu gibt es Wachführungen – vom Speiseraum über die Ruheräume bis zur Integrierten Regionalleitstelle, eine umfangreiche Fahrzeugschau – vom Einsatzleitwagen bis hin zum großen Feuerwehrkran und die Landung des ADAC-Rettungshubschraubers Christoph 30. Außerdem können Besucher die Präsentation des historischen Rundhauber-Löschzuges bestaunen und Fotos vor den Fahrzeugen machen. Im Laufe des Tages kommt es dazu zur Übergabe einer historischen Büssing-Drehleiter. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Musikzug Thune. Für Speisen und Getränke ist ausreichend gesorgt. Auf dem Messegelände stehen ganztägig Parkplätze kostenfrei für Besucher zur Verfügung. Ein kostenloser Bus-Shuttle im 10 Minuten-Takt wird zur Hauptfeuerwache und wieder zurück eingerichtet. Weitere kostenlose Parkplätze stehen an folgenden Standorten zur Verfügung: Weißes Ross Celler Str. 30, real,- Markt Hamburger Str. 250 und Aldi/Tedox Celler Str. 79.



 Bewegte Geschichte


Im Jahre 1875 wurde die Berufsfeuerwehr Braunschweig von Friedrich Wilhelm Reuter gegründet. Standort der damaligen Feuerwache war die Münzstraße auf dem heutigen Gelände des Bekleidungshauses C&A. 1954 wurde der heutige Standort der Hauptfeuerwache auf dem ehemaligen Gelände eines Abwasserpumpwerkes in der Feuerwehrstraße bezogen. Noch heute sind Gebäude des ehemaligen Pumpwerkes vorhanden. Die Abstellhalle und ein Verwaltungsgebäude erinnern an die damalige Zeit. 140 Jahre nach der Gründung – ist die Berufsfeuerwehr Braunschweig eine moderne, gut ausgestattete, schnelle und zuverlässige Säule der Gefahrenabwehr in Braunschweig. Auf drei Feuerwachen (Hauptwache, Südwache und Flughafenwache) und zwei Rettungswachen (Notarzteinsatzfahrzeuge Holwedestraße und Salzdahlumer Straße) versehen 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr engagierte Einsatzkräfte ihren Dienst. Sie rücken im Bedarfsfall mit einer Vielzahl von Einsatzfahrzeugen aus, um den Bürgerinnen und Bürgern in allen möglichen Notlagen schnell zu helfen. Auch über die Stadtgrenzen hinaus werden die Spezialkräfte, zum Beispiel die Höhenrettungsgruppe oder der Feuerwehrkran eingesetzt. In der Integrierten Regionalleitstelle werden die über die Notrufnummer 112 eingehenden Notrufe aus dem Stadtgebiet Braunschweig sowie aus den Landkreisen Peine und Wolfenbüttel angenommen und disponiert. Dieses umfangreiche Leistungsspektrum und auch die Tradition der vergangenen 140 Jahre wollen beim Tag der offenen Tür präsentiert werden.


zur Startseite