Sie sind hier: Region >

Tagesfahrt des AWO-OV-WF ins Museum Friedland



Wolfenbüttel

Tagesfahrt des AWO-OV-WF ins Museum Friedland


Die Ausflugsteilnehmer des AWO-OV-WF im Friedlandmuseum. Foto: Privat
Die Ausflugsteilnehmer des AWO-OV-WF im Friedlandmuseum. Foto: Privat

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am Samstag ging es morgens vom Parkplatz des AWO-Wohn- und Pflegeheims Im Kamp los: Fast 20 Teilnehmer starteten mit Kleinbus und PKWs zu einem Tagesausflug ins Museum Friedland. Bei sommerlichem Wetter ging es durch die hügelige Landschaft am Rande des Eichsfeldes nach Bremke ins Lokal „Mutter Jütte“, wo sich alle mit Spargel und anderen Leckereien stärken konnten.



Anschließend führte die Fahrt weiter zum Hauptort nach Friedland, in das neu gestaltete Museum zur Migrationsgeschichte an authentischer Stelle im dortigen Bahnhof. Das Grenzdurchgangslager passierten seit 1945 über 4 Millionen Menschen. Diese Zuwanderungsgeschichte, umschrieben mit den Worten „Abschied – Ankunft – Neubeginn“, konnten die Wolfenbütteler AWO-Freunde in der modernen Dauerausstellung nachempfinden. Unter Führung eines Mitarbeiters erinnerten sich in den Räumen viele der Teilnehmenden an eigene Erfahrungen oder Erfahrungen aus der Familie als Flüchtlinge, Vertriebene oder Kriegsgefangene, die im DGL Friedland erste Tage in Deutschland verbrachten.

Brücke zur Gegenwart


Mit dem Durchgang wurde ein Bogen und eine Brücke bis zur heutigen Flüchtlingssituation geschlagen, die Eindrücke und Erfahrungen gleichen sich vielfach. Friedland ist das einzige DGL, das heute auch als zentrale Aufnahmestelle genutzt wird. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) betreibt hier Büros zur Registrierung und ärztlichen Untersuchung. Auch diese Gebäude sowie die heutigen Unterkünfte konnten zumindest von außen bei einem geführten Spaziergang durch das Lager selbst erkundet werden. Endpunkt der Besichtigung waren dann die überlebensgroße Skulptur „Griff nach der Freiheit“ sowie die sog. „Friedlandglocke“ in ihrem freistehenden Glockenturm.

Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken und gemütlicher Rückfahrt durch abwechslungsreiche Landschaft klang der Tag für Mitglieder und Gäste des AWO-V-WF nach einem interessanten Ausflug aus.


zur Startseite