Sie sind hier: Region >

Tanzsport-Club: 38.000 Euro für Tanz-WM in Braunschweig



Tanzsport-Club: 38.000 Euro für Tanz-WM in Braunschweig

von Anke Donner


Der Tanzsport-Club Braunschweig hat einen Zuschuss in Höhe von 38.000 Euro für die Ausrichtung der Tanz-WM im November beantragt. Foto: Siegfried Nickel
Der Tanzsport-Club Braunschweig hat einen Zuschuss in Höhe von 38.000 Euro für die Ausrichtung der Tanz-WM im November beantragt. Foto: Siegfried Nickel

Braunschweig. Dem Braunschweiger Tanzsport-Club e.V. soll für die Ausrichtung der Weltmeisterschaften Formationen Standard, die im November 2017 stattfinden, eine finanzielle Unterstützung durch die Stadt Braunschweig in Höhe von 38.000 Euro gewährt werden.



Ein entsprechender Antrag wurde kürzlich im Sportausschuss besprochen und einstimmig angenommen. Da gemäß der Sportförderrichtlinien der Stadt Braunschweig können für Sportveranstaltungen, die in besonderer Weise geeignet sind, das Image Braunschweigs auch als Sportstadt zu festigen und auszubauen, im Einzelfall auf rechtzeitigen Antrag Zuwendungen gewährt werden, sofern ein Braunschweiger Verein maßgeblich an der Ausrichtung der Veranstaltung beteiligt ist.

Weltmeisterschaft im November


Der Braunschweiger Tanzsport-Club e.V. (BTSC) beantragt für die Ausrichtung der Weltmeisterschaften Formationen Standard am 25. November 2017 in der Volkswagen-Halle in Braunschweig einen städtischen Zuschuss in Höhe von 38.000 Euro.



Der Verein rechnet für die Ausrichtung der Tanz-WM mit Gesamtausgaben in Höhe von 214.000 Euro. Die erwarteten Gesamteinnahmen liegen jedoch mit geschätzten 176.000 unter den Einnahmen, sodass ein Defizit von 38.000 Euro entstehen würde. Dieser Fehlbetrag soll durch einen Zuschuss der Stadt aufgefangen werden.

Bereits in den Jahren 2011 und 2014 wurden durch den Verein die Weltmeisterschaften erfolgreich ausgerichtet. Dabei werden in diesem Jahr 16 bis 20 Mannschaften aus insgesamt zehn Nationen an dem Turnier teilnehmen. Seitdem der BTSC 1994 erstmals Gastgeber der Weltmeisterschaft war, gehörte er auch dauerhaft zur Weltspitze des Tanzsports. Seit Monaten blicken die Veranstalter nun schon dem Event Ende November entgegen, für das sie vom Weltverband schon eine Woche nach der letzten Ausrichtung um November 2014 den Zuschlag bekamen.


zum Newsfeed