Braunschweig

Taschendiebe beklauen Rentnerinnen

von Polizei Braunschweig


Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

25.09.2014


Braunschweig. Zwei Frauen wurden am Mittwoch zur Mittagszeit während eines Einkaufsbummels in der Innenstadt Opfer von Taschendieben.

Während eine 80-Jährige kurz nach 11.30 Uhr in einer Schlange an der Kasse eines Drogeriemarktes in der Burgpassage stand, bemerkte sie, wie ein Mann sie mit einem Paket Toilettenpapier von hinten anschob. Als die Rentnerin bezahlen wollte, stellte sei den Verlust ihres Portemonnaies aus ihrer Handtasche fest. Der Unbekannte war verschwunden, das Klopapier hatte er zurückgelassen.

Knapp eine Stunde später sah sich eine 84-Jährige in der Passage im Schlosscarree Bekleidung an einem Außenständer an, als sie plötzlich von einem Mann angerempelt und in englischer Sprache etwas gefragt wurde. Hinterher stellte sie fest, dass der Reißverschluss ihrer Handtasche offen stand und die Geldbörse fehlte. Glücklicherweise hatte sie ihren Ausweis und die Hausschlüssel separat in ihrer Jackentasche. Einen Umschlag mit mehreren hundert Euro Bargeld, die sie gerade von der Bank geholt hatte, hatte der Täter übersehen.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen etwa 1,60 Meter großen Ausländer handeln.


zur Startseite