Peine

Tatwaffe von Messerstecherei gefunden


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

17.05.2016


Lengede. Es war in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag, gegen 2:15 Uhr im Schachtweg, in unmittelbarer Nähe zum Festplatz, zu einer Auseinandersetzung, zwischen mehreren Personen gekommen, bei dem drei Männer im Alter von 17 bis 21 Jahren durch Messerstiche zum Teil schwer verletzt worden sind. (regionalHeute.de berichtete)

Die beiden Tatverdächtigen waren anschließend unerkannt geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen nach den flüchtigen Personen war negativ verlaufen. Die Polizei hat nun am Montag den Tatort und die Umgebung mit Hunden abgesucht und dabei ein Messer gefunden, bei dem es sich vermutlich um die Tatwaffe handeln könnte. Über den Gesundheitszustand der Verletzten liegen noch keine neuen Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen zu den beiden flüchtigen Tätern dauern zur Zeit noch an. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die Angaben zu den flüchtigen Personen machen können, oder sonst Hinweise haben, die zur Ermittlung der Täter führen. Hinweise bitte an die Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0.

Lesen Sie auch


https://regionalheute.de/auseinandersetzung-endet-mit-messerstecherei/


zur Startseite