whatshotTopStory

Taxifahrten könnten bald teurer werden

von Eva Sorembik


Bald könnten Taxifahrten teuerer werden. Symbolfoto: André Ehlers

Artikel teilen per:

28.08.2017

Wolfsburg. Taxifahren könnte demnächst teurer werden. Über eine entsprechende Änderung der Taxentarifordnung in Wolfsburg wird am kommenden Mittwoch, 30. August im Ausschusses für Bürgerdienste, Energie und Umwelt sowie Feuerwehr beraten.



Laut der Beschlussvorlage, die den Ausschussmitgliedern zur Vorberatung vorliegt, soll sich der Grundbetrag für Taxifahrten um 0,20 Euro von derzeit 3,50 Euro auf dann 3,70 Euro erhöhen.Des Weiteren soll eine Preissteigerung bei den ersten drei Kilometern für Tagfahrten um 0,10 Europro Kilometer und für Nachtfahrten um 0,20 Euro pro Kilometer erfolgen. Der Tarif ab dem vierten Kilometer sollunverändert bei 1,80 Euro pro Kilometer bleiben. Der Taxentarif für die verkehrsbedingte Wartezeit soll sich nach der Änderung von 17,50 Euro auf 20 Euroje volle Stunde erhöhen. Für die kundenorientierte Wartezeit sollen künftig statt25 Euro proStundeauf 27,50 Euro fällig sein.

Gestiegene Betriebskosten bei Taxiunternehmen


Begründet wird die Änderungmit der Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euroauf 8,84 Euro zum 1. Januar sowie dem Ausgleich allgemeiner Preissteigerungen.

Aus Sicht derVerwaltung sei die vom Gesamtverband Verkehrsbetriebe Niedersachsen (GVN) beantragte Tariferhöhung unter Berücksichtigung der Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohnes sowie der Preissteigerungen vertretbar und zur Erhaltung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Unternehmen notwendig. Der Ursprungsantrag des GVN habe für Tagfahrten eine durchschnittliche Erhöhung von 4,4 Prozent und für Nachtfahrten von 5,9 Prozent vorgesehen. heißt es weiter in der Vorlage. In Gesprächen zwischen Verwaltung und GVN hätten die Tarife auf den jetzigen Stand reduziert werden können, so dass die durchschnittliche Erhöhung für Tagfahrten bei 2,7 Prozent und für Nachtfahrten bei 4,2 Prozent liege.


zur Startseite