Telekom plant modernen Mobilfunkstandort in Dannenbüttel

Das Funknetz um Dannenbüttel soll ausgebaut werden. Wann genau der neue Mast aufgestellt werden soll, steht allerdings noch nicht fest.

von Anke Donner


Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Pixabay

Dannenbüttel. Laut einer Information der Bürger-Interessen Gemeinschaft Sassenburg (B.I.G.), soll in die Telekom in Dannenbüttel und Westerbeck einen neuer Funkmast errichten. regionalHeute.de hat beim Telekommunaktionsunternehmen nachgefragt, ob so etwas geplant ist.


Wie die B.I.G in einer Presseerklärung mitteilte, plane die Telekom die Errichtung eines etwa 40 Meter hohen Mobilfunkmastes nordwestlich der Ortschaft Dannenbüttel in einem Waldstück. Der Mast werde das Frequenzspektrum für 4G (LTE) und 5G abdecken. Zusammen mit dem Ausbau des Glasfasernetzes sei dann die vollständige Abdeckung mit schnellem Internet in der Gemeinde so gut wie erreicht, so die B.I.G..

Die Telekom bestätigt das Vorhaben auf Nachfrage von regionalHeute.de, betont aber auch, dass noch nicht genau feststehe, wann und wo die Masten aufgestellt werden. "Wir planen im Auftrag der Deutschen Telekom, einen modernen Mobilfunkstandort in Dannenbüttel zu bauen und sind hier noch in einer sehr frühen Planungs- und Abstimmungsphase. Aktuell können wir also noch keine Details zum Standort beziehungsweise zum Baubeginn mitteilen", teilte die Deutsche Funkturm GmbH mit, die als Tochtergesellschaft der Telekom für die Planung, Umsetzung und Vermarktung der Antennenträger zuständig ist.


zum Newsfeed