Goslar

Temposünder auf der B82 mit 148 Stundenkilometern erwischt


Erneut hat die Radaranlage auf der B82 in Höhe des Heizkraftwerkes bei Langelsheim Temposünder überführt. Die Spitzenreiter waren mit 147 beziehungsweise 148 Stundenkilometern unterwegs. Foto: Landkreis Goslar
Erneut hat die Radaranlage auf der B82 in Höhe des Heizkraftwerkes bei Langelsheim Temposünder überführt. Die Spitzenreiter waren mit 147 beziehungsweise 148 Stundenkilometern unterwegs. Foto: Landkreis Goslar Foto: Landkreis Goslar

Artikel teilen per:

02.11.2016

Langelsheim. Die fest installierte Radaranlage auf der Bundesstraße 82 in Höhe des Heizkraftwerkes bei Langelsheim (Fahrtrichtung Seesen) hat erneut einige Raser überführt. Die Spitzenreiter unter den Verkehrssündern hatten 147 beziehungsweise 148 Stundenkilometer auf dem Tacho.



Erlaubt sind auf diesem Streckenabschnitt 100 km/h. Auch ein Motorradfahrer befand sich nach einer Presseinformation des Landkreises Goslar unter den Temposündern. Er war mit 133 „Sachen“ unterwegs. Neben der Zahlung eines Bußgeldes von 160 Euro erwarten die Autofahrer zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Die Radaranlage auf der B82 dient der Erhöhung der Sicherheit und soll dazu beitragen, dass die angeordnete Geschwindigkeit eingehalten wird. Hinter dem stationären Blitzer wird die Fahrbahn von zwei auf eine Fahrspur verengt. Überhöhte Geschwindigkeiten können an solchen Stellen schnell zu gefährlichen Unfällen führen.


zur Startseite