Sie sind hier: Region >

Meine: Polizei stoppt Temposünder



Gifhorn

Temposünder gestoppt: Mann rast mit 134 km/h durch 70er-Bereich

Den 58-Jährigen erwartet nun unter anderem ein zweimonatiges Fahrverbot.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Meine. Mehrere Autofahrer waren am vergangenen Freitagabend auf der Bundesstraße 4 nördlich von Meine deutlich zu schnell unterwegs. Beamte des örtlichen Polizeikommissariats hatten sich mit der Lasermesspistole in der Tempo-70-Zone zwischen dem Bahnübergang und dem Ortseingang von Meine postiert. In der Zeit von 22 Uhr bis 23.30 Uhr ertappten sie insgesamt sechs Autofahrer, die dort mit mehr als 90 km/h in Richtung Braunschweig unterwegs waren. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Unrühmlicher Spitzenreiter sei ein 58-Jähriger aus Westerbeck gewesen, der mit seinem Auto mit Tempo 134 (nach Abzug aller Toleranzen) an der Messstelle vorbeiraste. Ihn würde nun ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro plus Verwaltungsgebühr, zwei Punkte in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot erwarten.


zur Startseite