Sie sind hier: Region >

Temposünder werden zur Kasse gebeten



Gifhorn

Temposünder werden zur Kasse gebeten


Symbolbild Foto: Sina Rühland
Symbolbild Foto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Calberlah. Eine Vielzahl von Temposündern stellten Beamte der Verfügungseinheit der Polizei Gifhorn, wie diese mitteilt am Donnerstagnachmittag auf der Berliner Straße in Calberlah fest. Mit der Lasermesspistole hatten sich die Polizisten in einem Bereich postiert, wo Tempo 30 gilt. Die Straße wird momentan von vielen Autofahrern als Umleitungsstrecke nach Allerbüttel genutzt.

Von 13:30 Uhr und 14:30 Uhr sowie von 16 Uhr bis 17 Uhr fuhren insgesamt 14 Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit an der Messstelle vorbei. Ein 40-jähriger Gifhorner war mit 51 km/h unterwegs, ein 57-jähriger Gifhorner gar mit Tempo 55. Beiden drohen nun Bußgelder in Höhe von jeweils 60 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Außerdem wurden drei Autofahrer gestoppt, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Sie wurden mit jeweils 30 Euro zur Kasse gebeten.


zur Startseite