whatshotTopStory

The Voice: Meike aus Ringelheim geht mit Fanta Vier


Bei "The Voice of Germany" treten Talente aus ganz Deutschland auf. Dieses Mal dabei auch eine Teilnehmerin aus Ringelheim. Foto: obs/The Voice of Germany/Richard Hübner
Bei "The Voice of Germany" treten Talente aus ganz Deutschland auf. Dieses Mal dabei auch eine Teilnehmerin aus Ringelheim. Foto: obs/The Voice of Germany/Richard Hübner

Artikel teilen per:

23.10.2017

Salzgitter. Am Sonntagabend konnten aufmerksame Zuschauer auf dem Fernsehsender Sat1 eine Überraschung erleben. Die 27-jährige Meike Hammerschmidt aus Salzgitter-Ringelheim konnte bei ihrem Auftritt in der Sendung "The Voice of Germany" die Jury vollends überzeugen, alle vier Stühle drehten sich für sie um.


Wer Meike nur sieht, der wird nicht glauben, was sie mit ihrer Stimme anstellen kann. Hinter dem unscheinbaren Äußeren der als Sozialarbeiterin tätigen Teilnehmerin aus Ringelheim verbirgt sich eine echte Rockröhre. Mit dem No Doubt-Hit "Just A Girl" zeigte die gefühlvolle Meike mehr als nur ihre sanfte Seite.

Dabei schaffte sie es auch, Originalsängerin Gwen Stefani nicht nur zu kopieren, sondern ihrer Performance eine eigene Note zu verpassen - die Jury sah großes Potential und es drehten sich tatsächlich alle Stühle der Jury für sie um.

Die Entscheidung


Letztlich konnte sie sich also frei entscheiden, mit wem sie gehen wollte. Doch hier sorgte Meike für die nächste Überraschung, statt mit dem Rock-Star der Sendung Samu Haber, entschied sie sich für die Fantastischen Vier.

Meike ist schon seit einigen Jahren auf den Bühnen von Salzgitter zu sehen. Als Frontfrau der Band "Earphoria" begeistert sie regelmäßig das Publikum mit ihrer kräftigen Stimme.

Video vom Auftritt



Lesen Sie auch


https://regionalsalzgitter.de/stadtteile-im-portraet-teil-28-ringelheim/


zur Startseite