Braunschweig | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Theater-Flatrate für Studenten der Ostfalia


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

01.03.2017

Braunschweig. Ab dem 1. März gilt die „TheaterFLAT" auch für die Studierende der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg, Wolfenbüttel und Salzgitter.


Die Ostfalia Hochschule folgt auf die Kooperationen des Staatstheaters mit der Technischen Universität und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Damit gehen ab sofort alle Studierenden der Region kostenlos ins Theater.

Seit dem Start der TheaterFLAT im Oktober 2016 sind bereits rund 4.500 Karten an Studierende ausgegeben worden. „Wir freuen sehr uns über den großen Erfolg der TheaterFLAT! Der große Andrang – besonders an der Abendkasse – geht weit über unsere Erwartungen im Vorfeld hinaus. Es ist sehr schön zu sehen, dass so viele Studierende ganz unterschiedliche Vorstellungen des Staatstheaters besuchen. Mit der Ostfalia ist nun die dritte Hochschule der Region mit dabei und wir freuen uns auf viele neue Gesichter im Publikum", so Verwaltungsdirektor Stefan Mehrens.

Mit der TheaterFLAT ermöglicht das Staatstheater Braunschweig Studierenden freien Eintritt in alle regulären Vorstellungen des Hauses. Das Semesterticket wird für die Studierenden zur Eintrittskarte für das Programm in allen fünf Sparten. Drei Tage im Vorfeld eines Vorstellungstermins erhalten Studierende an der Theaterkasse im Großen Haus die besten noch verfügbaren Plätze. Die TheaterFLAT wird finanziert durch einen Beitrag von 1 Euro pro Semester, der im Rahmen des Semesterbeitrags von allen Studierenden einer Hochschule entrichtet wird.


zur Startseite