Sie sind hier: Region >

Tod eines 17-Jährigen - Polizei schließt Ermittlungen ab



Braunschweig

Tod eines 17-Jährigen - Polizei schließt Ermittlungen ab

von Robert Braumann


Die Polizei hat die Ermittlungen im Fall des getöteten 17-Jährigen abgeschlossen. Es liegen momentan keine weiteren Hinweise oder Spuren vor. Foto: Werner Heise
Die Polizei hat die Ermittlungen im Fall des getöteten 17-Jährigen abgeschlossen. Es liegen momentan keine weiteren Hinweise oder Spuren vor. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Der Tod eines 17-Jährigen hat eine ganze Stadt bewegt, die Polizei ermittelte in viele Richtung (RegionalBraunschweig.de berichtete mehrfach), der Fall wurde in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY gezeigt, doch am Ende bleiben die Hintergründe weiter ungeklärt. 

Pressesprecher Joachim Grande, erklärte gegenüber Regionalbraunschweig.de, dass die polizeilichen Ermittlungen zu dem Fall abgeschlossen wären. Man habe keine weiteren Spuren oder Hinweise denen man nachgehen könne. Deshalb gehen die Akten an die Staatsanwaltschaft Braunschweig. Dort wird in den kommenden Tagen entschieden werden, ob der Fall erst einmal zu den Akten gelegt wird. Der Tod des Gymnasiasten wirft weiterhin viele Fragen auf. Ein 48-jähriger Autofahrer hatte den bewusstlosen Jugendlichen kurz nach 4 Uhr am 3. November 2014  mit freiem Oberkörper auf der Fahrbahn liegend entdeckt. Äußerlich trug er keine Verletzungen. Seine Kleidung lag neben ihm. Sein Fahrrad am Straßenrand. Das Handy wurde in einem angrenzenden Gebüsch gefunden. Bewusstlos kam er mit dem Rettungswagen in ein Braunschweiger Krankenhaus, wo er wenige Stunden später an inneren Verletzungen verstarb. Die Polizei geht davon aus, dass er von einem größeren Fahrzeug erfasst wurde, die Suche nach einem möglichen Unfallfahrer blieb aber erfolglos. Die Mutter hatte sich an die Öffentlichkeit gewandt und den oder die Täter gebeten sich zu melden, doch alle Ermittlungen und alle Bitten scheinen nicht geholfen zu haben.


zur Startseite