whatshotTopStory

Training der Verkehrswacht: Sicheres Fahren für Rentner


Senioren können im Fahrsicherheitstraining die eigene Sicherheit im Straßenverkehr steigern. Foto: Verkehrswacht Helmstedt
Senioren können im Fahrsicherheitstraining die eigene Sicherheit im Straßenverkehr steigern. Foto: Verkehrswacht Helmstedt

Artikel teilen per:

22.01.2017

Helmstedt. Am 22. und 23. März von 9 bis 14 Uhr veranstaltet die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. ein Tagesseminar für Senioren. Alle Interessierten ab 65 Jahren können unter dem Motto "Fit im Auto" Fahrtrainings absolvieren. Die Anmeldung läuft.



Während des Verkehrsgerichtstages in Goslar und in den Medien wird wieder einmal diskutiert, wie man die Verkehrsfähigkeiten von Senioren überprüft werden kann, um gegebenenfalls den Führerschein entziehen zu können. Als Prüfungsdatum wird seitens des Chefs der Unfallforschung beim Versicherungsverband (GDV), Siegfried Brockmann, das 75. Lebensjahr vorgeschlagen. Die Landesverkehrswacht Niedersachsen mit ihren 111 örtlichen Verkehrswachten möchte, laut eigener Aussage, das Problem auf andere Weise – auf freiwilliger Basis - lösen.

Insofern bietet auch die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. seit zwei Jahren das Programm „Fit im Auto“ als Tagesseminar für Senioren ab 65 Jahren an. "Die bisher durchgeführten Fahrtrainings waren alle sehr erfolgreich und führten zur Verbesserung der Fahrleistungen der Teilnehmer" informiert Achim Klaffehn von der Helmstedter Verkehrswacht. Die Teilnehmer seien dabei in einer Gruppe Gleichgesinnter, führen und besprächen die Aufgaben ohne Druck und was besonders wichtig sei, ohne Angst, den Führerschein abgeben zu müssen.

Den Ablauf beschreibt die Verkehrswacht so:


Im Rahmen des Seminars werden auf einem Übungsplatz unter Anleitung eines Fahrsicherheitstrainers mit dem eigenen Auto Fahrübungen durchgeführt und allgemeine Sicherheitsstandards vorgemacht und besprochen. In einem Fahrschulwagen werden in Kleingruppen Fahrten im Realverkehr durchgeführt und im Saal werden Neuerungen im Verkehrsrecht vorgetragen aber auch Fragen der Teilnehmer abgearbeitet.

Neue Termine im März


Zwei neue Termine sind zur Zeit abgestimmt. Am 22. Und 23. März, 9 -14 Uhr, mit der Basis: Quellenhof in Bad Helmstedt werden durch den Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Ulf Barnstorf, den Verkehrssicherheitstrainer der Verkehrswacht, Jürgen Witkowski, den Fahrlehrern, Heiko Miethke und Gerhard Barton, sowie Organisator, Achim Klaffehn, von der Verkehrswacht durchgeführt.

Es liegen bereits Anmeldungen vor, so die Verkehrswacht, die im vorigen Jahr nicht zum Zuge kommen konnten. Die Kreisverkehrswacht Helmstedt bittet Interessierte sich wieder anzumelden, Eventuell auch auf eine Warteliste für weitere Termine.

Anmeldungen bei Achim Klaffehn (05351/37893) oder per Mail an: klaffehn-helmstedt@t-online.de.


zur Startseite