whatshotTopStory

Transferschluss: Schnappt Rebbe den russischen Frühstarter?

von Jens Bartels


Fedor Smolov soll 16 Millionen Euro kosten. Foto: imago/Xinhua
Fedor Smolov soll 16 Millionen Euro kosten. Foto: imago/Xinhua

Artikel teilen per:

31.08.2017

St. Petersburg/Wolfsburg. Kurz vor Ende des Sommertransferfensters am heutigen Donnerstag bringt das russische Online-Portal „Sport-Express“ einen neuen Namen für den VfL Wolfsburg ins Spiel. Demnach könnte Fedor Smolov von FK Krasnodar zu den Niedersachsen wechseln.



16 Millionen Euro Ablöse


Zwei Spiele – zwei Tore. Fedor Smolov ist in der russischen Premjer Liga der Frühstarter. Trotzdem gilt ein Wechsel laut des Portals als sehr wahrscheinlich. Der VfL Wolfsburg gelte dabei allerdings nicht als erste Wahl, sondern Ligakonkurrent Zenit St. Petersburg. Die Ablösesumme soll16 Millionen Euro betragen, Zenit möchte laut dem Bericht aber nur 10 Millionen investieren. Abgesehen von den Grün-Weißen und St. Petersburg werden ZSKA Moskau und Besiktas Istanbul als Ziele für den 27-Jährigen genannt. Der russische Mittelstürmer steht noch bis 2019 unter Vertrag.


zur Startseite