Sie sind hier: Region >

Trauercafé öffnet wieder: Hospizverein lädt ins Roncalli-Haus ein



Wolfenbüttel

Trauercafé öffnet wieder: Hospizverein lädt ins Roncalli-Haus ein

Damit die geltenden Hygieneregeln eingehalten werden können, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Der Hospizverein Wolfenbüttel bietet jetzt wieder sein Trauercafé an. Coronabedingt gab es eine mehrmonatige Unterbrechung. Am Montag, 14. Dezember, 15 Uhr laden zwei erfahrene Trauerbegleiterinnen trauernde Menschen wieder zum Beisammensein ein. Als Treffpunkt hat das Roncalli-Haus, Harztorwall 2 seine Türen geöffnet. Damit die geltenden Hygieneregeln eingehalten werden können, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Daher bittet der Verein um verbindliche Anmeldung, wie er in einer Pressemitteilung berichtet.



Das Angebot richte sich an alle, die über den Verlust eines geliebten Menschen trauern. Hier könnten sie sich mit anderen in ähnlichen Lebenssituationen austauschen. Sie können erzählen oder auch nur zuhören. Das Erlebte und die Erfahrungen auf dem Weg in ein verändertes Leben stünden im Mittelpunkt.

Edelgard Blume, die ehrenamtlich die Trauerarbeit des Vereins koordiniert, sei für diese Gastfreundschaft des Roncalli-Hauses sehr dankbar. „Durch die Pandemie fühlen sich viele Menschen sehr allein mit ihrer Trauer. Das Trauercafé konnte nicht stattfinden, weil wir in unseren eigenen Räumen die Abstandsregeln nicht einhalten können. Im Roncalli-Haus können sich die Menschen nun wieder einmal im Monat mit anderen, die ähnliches erlebt haben, austauschen.“

Anmeldungen könnten an info@hospizverein-wf.de oder per Telefon unter der 05331 900 6242 während der folgenden Zeiten von Dienstag 9:30 bis 12:30 Uhr, Mittwoch 17 bis 19 Uhr und Donnerstag 11 bis 13 Uhr erfolgen.


zur Startseite