Wolfenbüttel

Treffen der Ortsheimatpfleger der Gemeinde Cremlingen



Artikel teilen per:

22.03.2014


Schulenrode. Mindestens einmal im Jahr trifft sich der Arbeitskreis der Ortsheimatpfleger in der Gemeinde Cremlingen. Fachlich gesehen geht es darum, sich gegenseitig über aktuelle Arbeitsschwerpunkte zu informieren und mögliche gemeinsame Aktivitäten vorzuplanen.

Ein Grund, warum sich die Ortsheimatpfleger diesmal in Schulenrode trafen, war das Jubiläum, das im kommenden Jahr begangen werden soll. Dann ist es genau 750 Jahre her, dass das Dorf zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde.

Um auf einige Besonderheiten des kleinsten Dorfes der Gemeinde hinzuweisen, hatte Horst Klatte, Gemeinde- und Schulenröder Ortsheimatpfleger in einer Person, zu einem gemeinsamen Besuch der Kirche St. Georg eingeladen, wo er mit interessanten Details aus der Baugeschichte und der Gestaltung des Kirchenraumes überraschte.

Überrascht war auch Günter Lamprecht, Ortsheimatpfleger von Abbenrode. Mit 35 Jahren „Amtszeit“ ist er einer der am längsten tätigen Ortsheimatpfleger. Dafür dankte Bürgermeister Günter Eichenlaub ihm herzlich. Als äußere Zeichen überreichte er ihm eine eigens angefertigte Urkunde und ein kleines Präsent.

Nach einem kleinen Dorfrundgang begannen dann die Fachgespräche im Schützen- und Sportheim Schulenrode.


zur Startseite